Zum Hauptinhalt springen

YB-Frauen holen Punkt gegen Meister Zürich

Die YB-Frauen überzeugen gegen den FC Zürich mit einem 1:1-Unentschieden.

Die YB-Frauen freuen sich über einen Punkt gegen den Serienmeister FC Zürich.
Die YB-Frauen freuen sich über einen Punkt gegen den Serienmeister FC Zürich.
pd

Es war ein toller Fussballnachmittag für die Spielerinnen und Verantwortlichen der YB-Frauen. Am letzten Sonntag durften die Bernerinnen im Duell gegen Serienmeister Zürich in der Nationalliga A wieder einmal im grossen Stade de Suisse auflaufen.

1170 Zuschauerinnen und Zuschauer sorgten für einen stimmungsvollen Rahmen bei einem spannenden Spiel, in welchem die Bernerinnen dem Serienmeister gut Paroli boten und beim 1:1-Unentschieden letztlich sogar einen verdienten Punkt verbuchen konnten.

Die YB-Frauen überzeugten von Beginn weg mit Verve und mutiger offensiver Spielweise, die den FCZ zunächst vor Probleme stellte. Marilena Widmers Tor wurde wegen Abseits aberkannt, und Nadine Riesens Weitschuss knallte an die Latte. Entgegen dem Spielverlauf brachte Martina Moser den FCZ in Führung (24.).

Doch die Bernerinnen liessen sich nicht beirren, blieben dran und glaubten an ihre Chance, die sie in der Schlussphase tatsächlich nutzten: Nadine Riesen traf nach einem Corner zum 1:1 (8.). Mit nur drei Punkten Rückstand auf Leader Servette liegt YB auf Rang 5.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch