Zum Hauptinhalt springen

YB: Nur ein bisschen ohne Ansage

In einer herausragenden Saison enttäuschten die Young Boys am Mittwoch ausgerechnet im Cup-Viertelfinal. Die Niederlage in Luzern ist keine riesengrosse Überraschung, das 0:4 wirft aber Fragen auf.

Nur auf den ersten Blick eine Sensation: Luzerns Sieg gegen Favorit YB.
Nur auf den ersten Blick eine Sensation: Luzerns Sieg gegen Favorit YB.
Martin Meienberger (Freshfocus)
Kevin Mbabu und die anderen YB-Spieler musste in Luzern unten durch.
Kevin Mbabu und die anderen YB-Spieler musste in Luzern unten durch.
Urs Flüeler
Was für ein Abend für den neuen FCL-Trainer.
Was für ein Abend für den neuen FCL-Trainer.
Manuel Geisser
1 / 23

Vielleicht wäre alles anders gekommen, hätte Djibril Sow nach 30 Sekunden seine Riesenchance verwertet. Der YB-Mittelfeldspieler scheiterte aber an FCL-Goalie David Zibung, es war der Anfang vom Berner Cup-Ende am Mittwochabend, am Ende stand im Viertelfinal in Luzern eine 0:4-Niederlage.

Es ist ein unerwarteter Totalabsturz des Dominators der Super League, auf den ersten Blick beinahe eine Sensation. Ganz ohne Ansage allerdings kam der YB-Rückschlag nicht. Es gibt schon ein paar Gründe für den desolaten Auftritt des Meisters.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.