Zum Hauptinhalt springen

YB kann sich nur selber ein Bein stellen

Trotz Spannung an der Super-League-Spitze würde alles andere als ein souveräner Meistertitel der Young Boys überraschen.

Selbst mit maximal halber Kraft das Mass aller Dinge in der Liga: Die Young Boys sind Wintermeister, obwohl sie in der Vorrunde nie auch nur annähernd in Bestbesetzung antreten konnten.
Selbst mit maximal halber Kraft das Mass aller Dinge in der Liga: Die Young Boys sind Wintermeister, obwohl sie in der Vorrunde nie auch nur annähernd in Bestbesetzung antreten konnten.
Peter Klaunzer, Keystone

Was bleibt von der Super-League-Vorrunde? Der wilde FC Sion inszeniert seine Seifenoper immer skurriler. Der bodenständige FC Thun setzt auf Hilfsgelder aus China. Der chaotische FC Luzern stösst bald in constantineske Sphären vor. Raphael Nuzzolo ist der Chuck Norris der Liga und hält das schwache Xamax fast im Alleingang über Wasser. Lugano spielt irgendwo weit abseits des Interesses irgendwie mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.