Zum Hauptinhalt springen

YB - Thun: Als der Referee schon in der Pause ging

Trotz bescheidener Tradition hat es zwischen YB und Thun schon das eine oder andere spektakuläre Spiel gegeben. Am Sonntag folgt der 44. Vergleich in der Liga seit Thuns Aufstieg 2002 – ein kleiner Rückblick.

Da lief er noch munter ein: 2002, beim ersten NLA-Derby zwischen YB und Thun seit 1955, verletzte sich Schiedsrichter Dieter Schoch (vorne).
Da lief er noch munter ein: 2002, beim ersten NLA-Derby zwischen YB und Thun seit 1955, verletzte sich Schiedsrichter Dieter Schoch (vorne).
Andreas Blatter

«Meine Güte, welch ein Derby!»: So titelte diese Zeitung im November vor neun Jahren. YB hatte den FC Thun im Neufeldstadion soeben 2:1 bezwungen, und nach einer Tätlichkeit Thomas Häberlis, einer verbalen Entgleisung Stéphane Chapuisats in Richtung Selver Hodzic (notabene am Antirassismustag der Fare-Aktion) und drei Toren sorgte die Partie noch tagelang für Schlagzeilen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.