Zum Hauptinhalt springen

Wenn der falsche Italiener das Tor schiesst

Chelseas Jorginho hatte im Supercup ein fehlerhaftes Trikot. Zlatan Ibrahimovic kann davon ein Lied singen.

heg
Der Champions-League-Sieger Liverpool und der Europa-League-Gewinner Chelsea spielten in Istanbul den europäischen Supercup aus.
Der Champions-League-Sieger Liverpool und der Europa-League-Gewinner Chelsea spielten in Istanbul den europäischen Supercup aus.
EPA/SEDAT SUNA, Keystone
Olivier Giroud brachte Chelsea in der 36. Minute nach herrlicher Vorarbeit von Christian Pulisic in Führung.
Olivier Giroud brachte Chelsea in der 36. Minute nach herrlicher Vorarbeit von Christian Pulisic in Führung.
EPA/TOLGA BOZOGLU, Keystone
In der 48. Minute staubt Sadio Mané nach einem Querpass von Fabinho aus fünf Metern ab und trifft zum Ausgleich.
In der 48. Minute staubt Sadio Mané nach einem Querpass von Fabinho aus fünf Metern ab und trifft zum Ausgleich.
EPA/TOLGA BOZOGLU, Keystone
Nach der regulären Spielzeit konnten sich die beiden Teams auf keinen Sieger einigen. Das Spiel ging in die Verlängerung.
Nach der regulären Spielzeit konnten sich die beiden Teams auf keinen Sieger einigen. Das Spiel ging in die Verlängerung.
(AP Photo), Keystone
Und wieder Mané! Ist das die Titel-Erlösung für Klopp? Firmino legte auf der Grundlinie auf Mané (95.) ab, der den Ball zum 2:1 in die Maschen drosch.
Und wieder Mané! Ist das die Titel-Erlösung für Klopp? Firmino legte auf der Grundlinie auf Mané (95.) ab, der den Ball zum 2:1 in die Maschen drosch.
EPA/TOLGA BOZOGLU, Keystone
In der 99. Minute zeigt Schiedsrichterin Frappart auf den Punkt. Adrian kam gegen Abraham zu spät. Jorginho (100.) schickte Adrian in die falsche Ecke und erzielte das 2:2. Alles begann wieder von vorn.
In der 99. Minute zeigt Schiedsrichterin Frappart auf den Punkt. Adrian kam gegen Abraham zu spät. Jorginho (100.) schickte Adrian in die falsche Ecke und erzielte das 2:2. Alles begann wieder von vorn.
(AP Photo/Thanassis Stavrakis), Keystone
Dass sein Name auf dem Trikot falsch geschrieben ist, stört Jorginho nicht.
Dass sein Name auf dem Trikot falsch geschrieben ist, stört Jorginho nicht.
AP Photo/Lefteris Pitarakis
1 / 9

Jubeln konnte Jorginho von Chelsea im europäischen Supercup gegen Liverpool in Istanbul am Mittwochabend nur einmal richtig. Als der 27-jährige Mittelfeldspieler, der neben dem italienischen auch den brasilianischen Pass besitzt, in der Verlängerung per Penalty das 2:2 erzielte. Der Elfmeterkrimi am Schluss ging für Jorginho und sein Team dann verloren.

Die Zuschauer staunten bereits zu Beginn der Partie nicht schlecht, als sie den Namen von Jorginho auf dem Trikot sahen. Jorghino stand da geschrieben. Die falsche Beschriftung löste im Netz prompt eine grosse Belustigung aus. «Wie sollen mich die Chelsea-Fans nun mögen, wo Maurizio (Ex-Trainer Sarri, Red.) weg ist? Keine Sorge Kumpel, wir ändern deinen Namen», schrieb ein User.

Ein anderer meinte, «ist Jorghino ein neuer Spieler, der noch nicht vorgestellt wurde?»

Und ein weiterer User stellt fest, dass «dieser Jorghino ganz anständig spielt. Aber ich frage mich, was mit Jorginho passiert ist?»

Jorghino, oder eben mit richtigem Namen Jorginho, ist jedenfalls nicht der erste Fussballer, dessen Trikot falsch beschriftet ist. Zlatan Ibrahimovic hiess erst vor einem Monat im MLS-Spiel seiner Los Angeles Galaxy gegen Toronto Irbahimovic. Der Fehler hielt den Schweden jedoch nicht davon ab, beim 2:0-Sieg beide Tore zu schiessen.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch