Zum Hauptinhalt springen

Video: Die Wundertore des Jamie V.

Leicester City schaffte das Wunder von England und holte sich den Titel. Wunderbar waren teilweise auch die erzielten Tore.

Der Wundermann von Leicester: Jamie Vardy. Quelle: Youtube

Leicester City, das in der letzten Saison noch lange gegen den Abstieg gekämpft hatte, wurde für diese Spielzeit nicht einmal als krasser Aussenseiter auf den Titelgewinn gehandelt. Man traute der Mannschaft, in der Gökhan Inler leider keine Rolle spielte, eigentlich nichts zu.

Völlig aus dem Häuschen: Die Fans von Leicester City feiern ausgelassen im Zentrum der Stadt. (2. Mai 2016)
Völlig aus dem Häuschen: Die Fans von Leicester City feiern ausgelassen im Zentrum der Stadt. (2. Mai 2016)
Leon Neal, AFP
Die Fans des englischen Meisters besteigen in Leicester den Clock Tower. (2. Mai 2016)
Die Fans des englischen Meisters besteigen in Leicester den Clock Tower. (2. Mai 2016)
Facundo Arrizabalaga, Keystone
Die Türkische Liga wird seit langem von den drei grossen Istanbul-Clubs dominiert. Doch 2010 stand Bursaspor an der Spitze, auch wegen des Stadionsprechers von Fenerbahce: Dieser gab in den letzten Minuten des letzten Spiels durch, dass Konkurrent Bursaspor nicht gewonnen hätte. Also verwaltete Fenerbahce das eigene Unentschieden. Sie hätten aber einen Sieg gebraucht.
Die Türkische Liga wird seit langem von den drei grossen Istanbul-Clubs dominiert. Doch 2010 stand Bursaspor an der Spitze, auch wegen des Stadionsprechers von Fenerbahce: Dieser gab in den letzten Minuten des letzten Spiels durch, dass Konkurrent Bursaspor nicht gewonnen hätte. Also verwaltete Fenerbahce das eigene Unentschieden. Sie hätten aber einen Sieg gebraucht.
Keystone
1 / 10

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.