Zum Hauptinhalt springen

Tuchel folgt auf Klopp

Die Nachfolge des zum Saisonende scheidenden Dortmunder Trainers Jürgen Klopp ist geregelt.

Tuchel für Klopp: Wie einst in Mainz heisst es nun auch in Dortmund so.
Tuchel für Klopp: Wie einst in Mainz heisst es nun auch in Dortmund so.
Keystone

Thomas Tuchel wird im Sommer Nachfolger von Jürgen Klopp als Dortmunder Chefcoach. «Der achtmalige deutsche Fussballmeister Borussia Dortmund hat Thomas Tuchel ab dem 1. Juli 2015 als neuen Trainer verpflichtet. Der 41-Jährige erhält einen Dreijahresvertrag», heisst es in einer Mitteilung des BVB.

Tuchel wird in der Woche nach dem Saisonende offiziell vorgestellt. Bis dahin werden sich die Beteiligten nicht öffentlich zur Zusammenarbeit äussern. Klopp hatte vergangene Woche als Reaktion auf die schwachen Leistungen in der Bundesliga seinen Rücktritt zum Saisonende erklärt.

Nach Informationen der «Bild»-Zeitung hat Klopp den Dortmunder Verantwortlichen Tuchel selbst als Nachfolger vorgeschlagen. Beide Trainer erarbeiteten sich ihren guten Ruf beim FSV Mainz 05. Klopp betreute die Rheinhessen 2001 bis 2008 und etablierte sie in der Bundesliga, Tuchel war 2009 bis 2014 ihr Trainer und erreichte zweimal einen Europa-League-Rang, ehe er sich eine Auszeit nahm.

In Deutschland war auch darüber spekuliert worden, dass der Schweizer Lucien Favre das Kommando beim BVB übernehmen könnte. Favre, der mit Borussia Mönchengladbach die direkte Qualifikation für die Champions League anstrebt, dementierte entsprechende Meldungen aber bereits am Freitag. Tuchel war beim Hamburger SV und dem finanzstarken Zweitligisten RB Leipzig im Gespräch, erteilte aber beiden eine Absage. Es ist davon auszugehen, dass er in Dortmund zwischen drei und vier Millionen Euro im Jahr verdienen wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch