Zum Hauptinhalt springen

Thun-Noten: Tosettis furioses Comeback

Nichts Neues in Zürich: Thun spielt beim FCZ gefällig, lässt aber Effizienz und Konzentration vermissen.

Geschlagene Thuner, jubelnde Zürcher: FCZ-Spieler Simon Sohm feiert sein Tor zum 1:0 in der 41. Minute.
Geschlagene Thuner, jubelnde Zürcher: FCZ-Spieler Simon Sohm feiert sein Tor zum 1:0 in der 41. Minute.
Ennio Leanza/Keystone
Enttäuschte Gesichter beim FC Thun nach dem Gastspiel im Letzigrund.
Enttäuschte Gesichter beim FC Thun nach dem Gastspiel im Letzigrund.
Ennio Leanza/Keystone
Luzern kann reagieren und kommt in der 28. Minute zum 1:1-Ausgleich. In der Schlussphase kommen beide Teams zu guten Gelegenheiten, können diese jedoch nicht nutzen. Somit bleibt es beim Remis.
Luzern kann reagieren und kommt in der 28. Minute zum 1:1-Ausgleich. In der Schlussphase kommen beide Teams zu guten Gelegenheiten, können diese jedoch nicht nutzen. Somit bleibt es beim Remis.
Martin Meienberger/freshfocus
1 / 11

Andreas Hirzel: Note 4,5

Der Goalie lässt kurz vor der Pause beim Herauslaufen die letzte Konsequenz vermissen; die Folge: das 1:0 für das Heimteam durch Sohm. Beim 0:2 dann chancenlos, ansonsten mit guten Interventionen.

Stefan Glarner: Note 4,0

Ist in Unterzahl vor allem in der Defensive gefordert. Der Rechtsverteidiger verfehlt einmal das Tor relativ knapp.

Roy Gelmi: Note 4,5

Rettet kurz vor dem 0:1 stark. Der Innenverteidiger muss sich keine Vorwürfe machen.

Nicola Sutter: Note 4,0

Wird vor dem 0:2 von Torschütze Tosin ausgedribbelt – wobei der Zürcher mit viel Tempo anläuft. Insgesamt solid.

Chris Kablan: Note 3,5

Rückt vor dem 0:2 weit in die Mitte und kommt zu spät, ermöglicht Gegenspieler Tosin so das Tor. Es ist nicht der einzige Fehler des Linksverteidigers.

Justin Roth: Note 4,0

Der 18-Jährige kommt zu seinem Debüt in der Super League. Und früh zu einer guten Chance. Der Mittelfeldspieler zeigt bis zur Auswechslung eine abgeklärte Darbietung.

Basil Stillhart: Note 4,5

Der Mittelfeldspieler ist gerade in der zweiten Halbzeit ein Antreiber. Hat bei etlichen Offensivaktionen den Fuss im Spiel.

Dennis Salanovic: Note 3,5

Weil er nach passablen Aktionen oft den falschen Entscheid trifft, stehen Aufwand und Ertrag beim rechten Flügel in einem krassen Missverhältnis.

Miguel Castroman: Note 2,5

Beginnt aktiv, oft am Ball und bei der Chance Roths mit Übersicht. Vertändelt in der 23. Minute den Ball, foult als letzter Thuner Schönbächler und erhält nach Eingreifen des Videoschiedsrichters die Rote Karte.

Nias Hefti: Note 4,5

Agiert im 4-2-3-1-System am linken Flügel über weite Strecken gefällig, ist auch in der Defensive zur Stelle. Einmal findet seine abgefälschte Flanke beinahe den Weg ins Tor.

Simone Rapp: Note 3,5

An Chancen mangelt es dem Stürmer nicht. Doch er vergibt sowohl mit den Füssen als auch mit dem Kopf. Es ist ein unglücklicher Auftritt des fleissigen Tessiners.

Kenan Fatkic: Note 4,0

57. für Roth. Fügt sich mühelos ein.

Matteo Tosetti: Note 5,0

70. für Hefti. Zeigt sofort, warum er so wichtig ist. Bereitet formidabel eine Grosschance Rapps vor. Steht am Ursprung weiterer Chancen. Vergibt kurz vor Schluss zudem das 1:2.

Uros Vasic: ohne Note

78. für Salanovic.

----------

Noten: 6,0 = herausragend; 5,0 = gut; 4,0 = solid; 3,0 = ungenügend; 2,0 = schlecht; 1,0 = sehr schlecht

----------

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch