Zum Hauptinhalt springen

«So haben wir an der EM nichts verloren»

Zwischen Ohnmacht und Hoffnung: Fabian Schär und Stephan Lichtsteiner ziehen nach der Niederlage im Letzigrund ganz unterschiedlich Bilanz.

«Es mangelt an Selbstvertrauen»: Ein selbstkritischer Fabian Schär nach dem 0:2 gegen Bosnien-Herzegowina.

Vladimir Petkovic lächelt die Schweizer Probleme nicht weg. Im Gegenteil: Dem Schweizer Nationaltrainer ist anzurechnen, dass er im auch im Zusammenhang mit unerfreulichen Anlässen nicht in die PR-Kiste greift und bei seiner Erklärung zum 0:2 gegen Bosnien-Herzegowina nicht alle Probleme weglächelt: «Es wäre schöner, nach einem Sieg vor Ihnen zu sitzen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.