Zum Hauptinhalt springen

Schnell, frech – Embolo

Wer ist der 17-jährige FCB-Stürmer Breel Embolo, der gestern vor 36'000 Zuschauern gegen Liverpool für Furore sorgte?

Nach dem Schlusspfiff brachen im Basler St.-Jakob-Park alle Dämme.
Nach dem Schlusspfiff brachen im Basler St.-Jakob-Park alle Dämme.
Keystone
Trainer Paulo Sousa, Captain Marco Streller und Breel Embolo liegen sich nach dem 1:0-Sieg in den Armen.
Trainer Paulo Sousa, Captain Marco Streller und Breel Embolo liegen sich nach dem 1:0-Sieg in den Armen.
Keystone
Frohnatur Breel Embolo: Er ist stets gut aufgelegt und strahlt auch auf dem Weg zum Training.
Frohnatur Breel Embolo: Er ist stets gut aufgelegt und strahlt auch auf dem Weg zum Training.
Keystone
1 / 6

Ausverkaufter Basler St.-Jakob-Park. Es war der erste ganz grosse Auftritt von Breel Embolo. Doch der erst 17-Jährige liess sich durch die gewaltige Kulisse und den grossen Namen Liverpool überhaupt nicht beeindrucken.

Breel Embolo, diesen Namen sollte man sich merken. Der Wirbelwind, der vorwiegend über die Seiten stürmt, ist schnell, unbekümmert, frech, zeigt auch vor grossen Namen wie Gerrard oder Balotelli keinen Respekt. Er ist technisch hochbegabt, hat ein hervorragendes Auge für die Mitspieler, ist torgefährlich, physisch schon erstaunlich robust und steigt unerschrocken in Zweikämpfe sowie Kopfballduelle. Und was den jungen Mann besonders auszeichnet: Er ist schon richtig abgezockt, verliert nie die Nerven. Selbst wenn er von vier Liverpoolern attackiert wurde, fand er stets die Lösung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.