Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schalke ernennt den Nachfolger von Di Matteo

Bundesligist Schalke 04 verpflichtet André Breitenreiter als neuen Trainer. Der 41-Jährige wechselt vom Absteiger Paderborn nach Gelsenkirchen.Breitenreiter erhält bei den Knappen einen Vertrag bis 2017. Der 41-Jährige tritt die Nachfolge des Italo-Schweizers Roberto Di Matteo an, von dem sich der Traditionsclub nach dem enttäuschenden 6. Platz trennte.
Die Grasshoppers verstärken sich in der Innenverteidigung mit Alexandre Barthe. Der französisch-bulgarische Doppelbürger unterschreibt beim Rekordmeister einen Vertrag über drei Jahre.Der 29-Jährige wechselt vom bulgarischen Meister Ludogorets zu den Zürchern. Barthe feierte in seiner bisherigen Karriere sechs bulgarische Meistertitel und drei Cupsiege. In der Saison 2014/15 absolvierte der Defensiv-Akteur 20 Pflichtspiele und erzielte 3 Tore.
Wenig Goals fielen in den beiden WM-Partien der Gruppe A: Kanada und Neuseeland lieferten sich ein torloses Spiel, das wegen eines Sturms mit Blitz und Donner ausserdem um eine halbe Stunde verzögert wurde. Und China skorte das 1:0-Siegtor gegen Holland erst in der Nachspielzeit. Kanada (4 Punkte) führt in dieser Gruppe vor China (3), Holland (3) und Neuseeland (1) die Tabelle an; alle vier Teams können noch weiterkommen. Im zweiten Spiel der Gruppe B siegte Thailand gegen die Elfenbeinküste mit 3:2. Den Afrikanerinnen verbleibt nach der zweiten Niederlage im Turnier und nach dem 0:10-Debakel gegen Deutschland bloss noch eine theoretische Chance aufs Weiterkommen. Die Elfenbeinküste müsste Norwegen hoch schlagen und auf eine Kanterniederlage Thailands gegen Deutschland hoffen.
1 / 14