Zum Hauptinhalt springen

Rodriguez verhindert Streit unter Mitspielern

Dicke Luft bei der AC Milan – die Niederlage im Derby gegen Inter Mailand sorgte für angespannte Gemüter. Zum Glück konnte Ricardo Rodriguez Schlimmeres abwenden.

Milans Franck Kessié verliert nach seiner Auswechslung komplett die Nerven. <i>(Video: Youtube/FantaGoAl)</i>

So hatten sich das die Verantwortlichen bei der AC Milan wohl nicht vorgestellt: Im Mailänder Derby lag die Mannschaft von Gennaro Gattuso nach 67 Minuten bereits mit 1:3 im Rückstand. Um die sich anbahnende Niederlage der «Rossonieri» gegen den Erzrivalen noch abzuwenden, wechselte Gattuso kurz nach dem dritten Treffer von Inter seinen Mittelfeldspieler Franck Kessié aus.

Ricardo Rodriguez der Schlichter

Damit war der 22-Jährige sichtlich unzufrieden. Nach einem Wortgefecht mit seinem Mitspieler Lucas Biglia, geriet der Ivorer regelrecht in Rage und war kurz davor, Biglia tätlich anzugreifen. Sehen Sie oben im Video, wie Nati-Verteidiger Ricardo Rodriguez mit seinem Eingreifen eine Auseinandersetzung der beiden Streithähne gerade noch abwenden konnte.

Nach dem Spiel entschuldigte sich Kessié für sein Verhalten: «Ich war vom Match noch voller Adrenalin und frustriert, dass ich runter musste. Ich habe es an Lucas ausgelassen, und es war ein Fehler, ich habe mich danach entschuldigt», gab er sich kleinlaut. «Er ist älter als ich, und ich sollte von ihm lernen, es tut mir leid», fügte er an.

Am Ende verlor die AC Milan die Partie 2:3. Damit endete auch die Serie der Ungeschlagenheit. Nach zuvor zehn Spielen ohne Niederlage in der Serie A musste das Team ausgerechnet gegen den Stadtrivalen den Platz als Verlierer verlassen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch