Zum Hauptinhalt springen

Ödegaard sorgt für Hype und Empörung

Rund 50 Kamerateams verfolgten Martin Ödegaards erstes Spiel für Real Madrids Reserve live. Im norwegischen TV hatte der Marktanteil Champions-League-Niveau. Wann debütiert er bei den Profis?

Fabian Sangines

Bereits vor seinem Wechsel zu Real Madrid war der Hype um das «Jahrhunderttalent» Martin Ödegaard riesig, dieser ist auch nach seiner Unterschrift beim amtierenden Champions-League-Sieger nicht ansatzweise abgerissen. Im Gegenteil: Mehr als 50 Medienteams und rund 2800 Zuschauer verfolgten das Drittligaspiel zwischen Real Madrid Castilla und Bilbao Athletic (2:2) im Stadion, dazu über 100'000 Menschen auf dem norwegischen Sender TV2 Sport, wie die spanische «Marca» schreibt. Zum Vergleich: Auf demselben Kanal erreicht die Champions League im Schnitt 118'000 Zuschauer. «Marca» titelte Tags darauf: «Valdebebas (Reals Trainingszentrum, d. Red.) war Hauptstadt Norwegens»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen