Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Tschagajew hat die Schweiz verlassen

Die Fussball-Kurznews vom 27. August: +++ Constantin beleidigt seinen Trainer +++ Benzema rettet Real Madrid den Sieg +++ Neuer Stürmer für Napoli +++ ManU und Chelsea trennen sich torlos +++

Der ehemalige Xamax-Besitzer Bulat Tschagajew hat die Schweiz verlassen. Sein Schengen-Visum sei abgelaufen, sagte Larisa Vasilievna, Direktorin einer Firma von Tschagajew, zu einer Meldung der «Tribune de Genève» vom Dienstag. Der Tschetschene war von den Waadtländer Behörden weggewiesen worden.
Der ehemalige Xamax-Besitzer Bulat Tschagajew hat die Schweiz verlassen. Sein Schengen-Visum sei abgelaufen, sagte Larisa Vasilievna, Direktorin einer Firma von Tschagajew, zu einer Meldung der «Tribune de Genève» vom Dienstag. Der Tschetschene war von den Waadtländer Behörden weggewiesen worden.
Keystone
Der AC Fiorentina glückt der Auftakt in die Serie-A-Saison. Der Gegner der Grasshoppers in den Europa-League-Playoffs kommt zu Hause gegen Catania zu einem verdienten 2:1-Sieg.Bereits nach 28 Minuten stand im Artemio Franchi das Schlussresultat fest. Giuseppe Rossi hatte das Heimteam in der 14. Minute nach schöner Vorarbeit des Kolumbianers Juan Cuadrado in Führung gebracht. Nach dem Ausgleich durch Pablo Barrientos (22.) sorgte der Chilene David Pizarro mit einem herrlichen Weitschuss aus 20 Metern für die Entscheidung. Mario Gómez traf für die Viola nur den Pfosten. Am Donnerstag gastieren die Grasshoppers in Florenz. – Die Tabellenspitze: 1. Napoli 1/3 (3:0). 2. AS Roma 1/3 (2:0). 3. Inter Mailand und Torino je 1/3 (2:0). 5. Cagliari, Hellas Verona, Lazio Rom und Fiorentina je 1/3 (2:1).
Der AC Fiorentina glückt der Auftakt in die Serie-A-Saison. Der Gegner der Grasshoppers in den Europa-League-Playoffs kommt zu Hause gegen Catania zu einem verdienten 2:1-Sieg.Bereits nach 28 Minuten stand im Artemio Franchi das Schlussresultat fest. Giuseppe Rossi hatte das Heimteam in der 14. Minute nach schöner Vorarbeit des Kolumbianers Juan Cuadrado in Führung gebracht. Nach dem Ausgleich durch Pablo Barrientos (22.) sorgte der Chilene David Pizarro mit einem herrlichen Weitschuss aus 20 Metern für die Entscheidung. Mario Gómez traf für die Viola nur den Pfosten. Am Donnerstag gastieren die Grasshoppers in Florenz. – Die Tabellenspitze: 1. Napoli 1/3 (3:0). 2. AS Roma 1/3 (2:0). 3. Inter Mailand und Torino je 1/3 (2:0). 5. Cagliari, Hellas Verona, Lazio Rom und Fiorentina je 1/3 (2:1).
Keystone
Ein frühes Tor von Karim Benzema sichert Real Madrid in der Primera División den zweiten Saisonsieg. Real gewinnt bei Granada 1:0. Bereits in der zehnten Minute traf der Franzose im Auswärtsspiel bei Granada für die Königlichen. Der neue Real-Coach Carlo Ancelotti hatte sich in der Torhüterfrage für Diego López und nicht für Spaniens Captain Iker Casillas entschieden. – Die Tabellenspitze: 1. FC Barcelona 2/6 (8:0). 2. Atlético Madrid 2/6 (8:1). 3. Athletic Bilbao 2/6 (4:1). 4. Villarreal 2/6 (5:3). 5. Real Madrid 2/6 (3:1). 6. Espanyol Barcelona 2/4 (5:3). 7. Real Sociedad 2/4 (3:1). 8. Celta Vigo 2/4 (4:3).
Ein frühes Tor von Karim Benzema sichert Real Madrid in der Primera División den zweiten Saisonsieg. Real gewinnt bei Granada 1:0. Bereits in der zehnten Minute traf der Franzose im Auswärtsspiel bei Granada für die Königlichen. Der neue Real-Coach Carlo Ancelotti hatte sich in der Torhüterfrage für Diego López und nicht für Spaniens Captain Iker Casillas entschieden. – Die Tabellenspitze: 1. FC Barcelona 2/6 (8:0). 2. Atlético Madrid 2/6 (8:1). 3. Athletic Bilbao 2/6 (4:1). 4. Villarreal 2/6 (5:3). 5. Real Madrid 2/6 (3:1). 6. Espanyol Barcelona 2/4 (5:3). 7. Real Sociedad 2/4 (3:1). 8. Celta Vigo 2/4 (4:3).
Keystone
Manchester United und Chelsea trennen sich im Spitzenspiel der 2. Runde der Premier League 0:0. Dank des Remis setzen sich die Gäste, die ein Spiel mehr ausgetragen haben, an die Tabellenspitze. Der erste Auftritt von ManU-Coach David Moyes im Old Trafford verlief weniger spektakulär, als die Affiche versprochen hatte. Die beiden Spitzenteams boten sich ein intensives Duell, das aber wenige Torchancen bot. Den Matchball für das Heimteam vergab in der 88. Minute der Holländer Robin van Persie. Der Torschützenkönig der vergangenen Saison scheiterte mit seiner Direktabnahme aus kurzer Distanz an Chelseas Mittelfeldspieler John Obi Mikel.Neben den beiden Trainern Moyes und José Mourinho stand auch Wayne Rooney im Fokus. Der ManU-Stürmer, um den es Wechselgerüchte zu Chelsea gibt, spielte durch, vermochte aber kaum Akzente zu setzen. – Die Tabellenspitze: 1. Chelsea 3/7 (4:1). 2. Liverpool 2/6 (2:0). 2. Tottenham Hotspur 2/6 (2:0). 4. Manchester United 2/4 (4:1). 5. West Ham United 2/4 (2:0). 6. Southampton 2/4 (2:1). 7. Manchester City 2/3 (6:3). 8. Arsenal 2/3 (4:4).
Manchester United und Chelsea trennen sich im Spitzenspiel der 2. Runde der Premier League 0:0. Dank des Remis setzen sich die Gäste, die ein Spiel mehr ausgetragen haben, an die Tabellenspitze. Der erste Auftritt von ManU-Coach David Moyes im Old Trafford verlief weniger spektakulär, als die Affiche versprochen hatte. Die beiden Spitzenteams boten sich ein intensives Duell, das aber wenige Torchancen bot. Den Matchball für das Heimteam vergab in der 88. Minute der Holländer Robin van Persie. Der Torschützenkönig der vergangenen Saison scheiterte mit seiner Direktabnahme aus kurzer Distanz an Chelseas Mittelfeldspieler John Obi Mikel.Neben den beiden Trainern Moyes und José Mourinho stand auch Wayne Rooney im Fokus. Der ManU-Stürmer, um den es Wechselgerüchte zu Chelsea gibt, spielte durch, vermochte aber kaum Akzente zu setzen. – Die Tabellenspitze: 1. Chelsea 3/7 (4:1). 2. Liverpool 2/6 (2:0). 2. Tottenham Hotspur 2/6 (2:0). 4. Manchester United 2/4 (4:1). 5. West Ham United 2/4 (2:0). 6. Southampton 2/4 (2:1). 7. Manchester City 2/3 (6:3). 8. Arsenal 2/3 (4:4).
Keystone
Der kolumbianische Stürmer Duván Zapata wechselt vom argentinischen Verein Estudiantes de La Plata zum SSC Napoli, wo gleich drei Schweizer Internationale unter Vertrag stehen. Zapata hat einen Vertrag bis Ende Saison 2018, die Ablösesumme betrug rund 6 Millionen Euro.
Der kolumbianische Stürmer Duván Zapata wechselt vom argentinischen Verein Estudiantes de La Plata zum SSC Napoli, wo gleich drei Schweizer Internationale unter Vertrag stehen. Zapata hat einen Vertrag bis Ende Saison 2018, die Ablösesumme betrug rund 6 Millionen Euro.
Reuters
1 / 7
Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch