Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Real Madrid in Personalnot

Die Fussballmeldungen vom 17. Oktober: +++ Ist Lazio an Huntelaar dran? +++ Englands U-21 beleidigt und attackiert +++ 2:0-Sieg für die Elfenbeinküste bleibt bestehen +++

Die Nationalmannschaftspause hat die Personalsituation bei Real Madrid verschärft. Gestern Dienstag verletzten sich mit Karim Benzema (Bild) und Alvaro Arbeloa zwei weitere Spieler. Arbeloa fällt mit einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel drei Wochen aus, Benzema mit Kniebeschwerden zumindest im Meisterschaftsspiel am Wochenende gegen Celta Vigo. Zuvor hatten sich die Linksverteidiger Marcelo und Fabio Coentrao mit ihren Nationalteams verletzt.
Die Nationalmannschaftspause hat die Personalsituation bei Real Madrid verschärft. Gestern Dienstag verletzten sich mit Karim Benzema (Bild) und Alvaro Arbeloa zwei weitere Spieler. Arbeloa fällt mit einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel drei Wochen aus, Benzema mit Kniebeschwerden zumindest im Meisterschaftsspiel am Wochenende gegen Celta Vigo. Zuvor hatten sich die Linksverteidiger Marcelo und Fabio Coentrao mit ihren Nationalteams verletzt.
Keystone
Bei Schalke läuft Klaas-Jan Huntelaars Vertrag Ende Saison aus. Das ruft natürlich Interessenten auf den Plan, die den Bundesliga-Torschützenkönig der letzten Saison für sich verpflichten wollen. Laut der italienischen Zeitung «Corriere dello Sport» soll der Holländer Wunschkandidat von Lazio-Rom-Präsident Claudio Lotito sein.
Bei Schalke läuft Klaas-Jan Huntelaars Vertrag Ende Saison aus. Das ruft natürlich Interessenten auf den Plan, die den Bundesliga-Torschützenkönig der letzten Saison für sich verpflichten wollen. Laut der italienischen Zeitung «Corriere dello Sport» soll der Holländer Wunschkandidat von Lazio-Rom-Präsident Claudio Lotito sein.
Keystone
Der afrikanische Fussballverband hat im Falle des abgebrochenen Afrika-Cup-Qualifikationsspiels Senegal - Elfenbeinküste gehandelt. Die Partie wird mit einem 2:0-Sieg für die Ivorer gewertet. Die Elfenbeinküste, die das Hinspiel 4:2 gewonnen hat, ist für den Afrika Cup qualifiziert. Das Spiel wurde abgebrochen, weil ein Teil der senegalesischen Fans in der 73. Minute begonnen hatte, mit Gegenständen um sich zu werfen. Kurz zuvor hatte Didier Drogba das 2:0 für die Elfenbeinküste erzielt.
Der afrikanische Fussballverband hat im Falle des abgebrochenen Afrika-Cup-Qualifikationsspiels Senegal - Elfenbeinküste gehandelt. Die Partie wird mit einem 2:0-Sieg für die Ivorer gewertet. Die Elfenbeinküste, die das Hinspiel 4:2 gewonnen hat, ist für den Afrika Cup qualifiziert. Das Spiel wurde abgebrochen, weil ein Teil der senegalesischen Fans in der 73. Minute begonnen hatte, mit Gegenständen um sich zu werfen. Kurz zuvor hatte Didier Drogba das 2:0 für die Elfenbeinküste erzielt.
Keystone
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch