Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Happige Sperre der Fifa gegen kroatischen Profi

Die Fussball-Kurzmeldungen vom 16. Dezember: +++ Dzemailis grosser Abend +++ Doppelmord nach Fussballspiel +++ Knall bei Tottenham +++ YB verlängert mit Goalie-Talent +++

Der kroatische Internationale Josip Simunic ist für zehn Pflichtspiele der Nationalmannschaft gesperrt worden. Damit verpasst der 35-jährige Verteidiger von Dinamo Zagreb die WM 2014 in Brasilien. Die Disziplinarkommission der Fifa ahndete mit der drastischen Strafe das diskriminierende Verhalten von Simunic, der nach dem Barrage-Spiel zwischen Kroatien und Island am 19. November in Zagreb gemeinsam mit einem Teil der heimischen Zuschauer den sogenannten kroatischen Gruss, der an die faschistische Bewegung Ustascha erinnert, skandiert hatte.Neben der Sperre wurde der ehemalige Bundesliga-Profi mit einer Busse von 30'000 Franken belegt, dazu hat er für die betreffenden Spiele Stadionverbot.
Der kroatische Internationale Josip Simunic ist für zehn Pflichtspiele der Nationalmannschaft gesperrt worden. Damit verpasst der 35-jährige Verteidiger von Dinamo Zagreb die WM 2014 in Brasilien. Die Disziplinarkommission der Fifa ahndete mit der drastischen Strafe das diskriminierende Verhalten von Simunic, der nach dem Barrage-Spiel zwischen Kroatien und Island am 19. November in Zagreb gemeinsam mit einem Teil der heimischen Zuschauer den sogenannten kroatischen Gruss, der an die faschistische Bewegung Ustascha erinnert, skandiert hatte.Neben der Sperre wurde der ehemalige Bundesliga-Profi mit einer Busse von 30'000 Franken belegt, dazu hat er für die betreffenden Spiele Stadionverbot.
Reuters
Die Young Boys und Torhüter Yvon Mvogo haben den im Sommer 2015 auslaufenden Vertrag bis zum Sommer 2018 vorzeitig verlängert. Der 19-Jährige hat am Sonntag beim 1:0-Sieg gegen St. Gallen seine Heimpremiere erfolgreich hinter sich gebracht. YB-Sportchef Fredy Bickel sagte, dass Mvogo ein grosses Versprechen für die Zukunft sei, er werde dem Verein noch viel Freude bereiten. Mvogo erklärte, dass es ihn sehr freue, das Vertrauen der Klubführung zu spüren.Der Ersatz für Stammtorhüter Marco Wölfli (Achillessehnenriss) wird in der Rückrunde die Nummer 1 sein, als Ersatztorhüter bestimmten die Berner David von Ballmoos.
Die Young Boys und Torhüter Yvon Mvogo haben den im Sommer 2015 auslaufenden Vertrag bis zum Sommer 2018 vorzeitig verlängert. Der 19-Jährige hat am Sonntag beim 1:0-Sieg gegen St. Gallen seine Heimpremiere erfolgreich hinter sich gebracht. YB-Sportchef Fredy Bickel sagte, dass Mvogo ein grosses Versprechen für die Zukunft sei, er werde dem Verein noch viel Freude bereiten. Mvogo erklärte, dass es ihn sehr freue, das Vertrauen der Klubführung zu spüren.Der Ersatz für Stammtorhüter Marco Wölfli (Achillessehnenriss) wird in der Rückrunde die Nummer 1 sein, als Ersatztorhüter bestimmten die Berner David von Ballmoos.
Keystone
In Argentinien sind gemäss einem Bericht der Zeitung «La Capital» nach dem Ligaspiel zwischen Lanús und den Newell's Old Boys zwei Anhänger der Gäste ermordet worden. Unbekannte Angreifer eröffneten offenbar das Feuer auf den Kleinbus, in dem sich die Fans der Old Boys befanden. Zeugen zufolge waren diese zuvor mit zwei Jugendlichen auf einem Motorrad in einen Streit geraten.
In Argentinien sind gemäss einem Bericht der Zeitung «La Capital» nach dem Ligaspiel zwischen Lanús und den Newell's Old Boys zwei Anhänger der Gäste ermordet worden. Unbekannte Angreifer eröffneten offenbar das Feuer auf den Kleinbus, in dem sich die Fans der Old Boys befanden. Zeugen zufolge waren diese zuvor mit zwei Jugendlichen auf einem Motorrad in einen Streit geraten.
Keystone
1 / 7

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch