Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: GC holt zwei Legenden und verliert einen Spieler

Die Fussball-Kurzmeldungen vom 31. Mai: Ein Grosser tritt ab +++ Die Drohung des Xamax-Besitzers +++ Fragezeichen um Neuer-Wechsel +++

Der Grasshopper Club Zürich verstärkt seine Führungscrew mit zwei ehemaligen Spitzenspielern: Alain Sutter (43) wirkt neu als Berater, Johann Vogel (34) wird Profitrainer im Nachwuchsbereich. In seiner Beraterfunktion nimmt Alain Sutter Einsitz in die Transferkommission, ausserdem bildet er die erste Anlaufstelle für den Cheftrainer. Alain Sutter, wie auch Johann Vogel (der die U15 und Spezialfunktionen übernimmt), standen schon in ganz jungen Jahren bei den Grasshoppers dem NLA-Kader an. «Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, zwei Persönlichkeiten mit Kompetenz und internationaler Erfahrung für den Grasshopper Club zu gewinnen», meint Marcel Meier, der CEO der Grasshopper AG.Der FC Basel verpflichtete für drei Jahre den Verteidiger Kay Voser. Der 24-jährige Aargauer wechselt ablösefrei von den Grasshoppers ans Rheinknie. In der Basler Verteidigung sind durch die Abgänge von Beg Ferati (zum SC Freiburg) und von Behrang Safari (RSC Anderlecht) zwei Positionen frei geworden. Eine davon übernimmt nun Voser, der als Zehnjähriger vom FC Fislisbach zu den Grasshoppers gestossen war, bei denen er in der Saison 2005/2006 in der ersten Mannschaft debütierte und seither über 100 Spiele in der Axpo Super League bestritt. (si)
Der Grasshopper Club Zürich verstärkt seine Führungscrew mit zwei ehemaligen Spitzenspielern: Alain Sutter (43) wirkt neu als Berater, Johann Vogel (34) wird Profitrainer im Nachwuchsbereich. In seiner Beraterfunktion nimmt Alain Sutter Einsitz in die Transferkommission, ausserdem bildet er die erste Anlaufstelle für den Cheftrainer. Alain Sutter, wie auch Johann Vogel (der die U15 und Spezialfunktionen übernimmt), standen schon in ganz jungen Jahren bei den Grasshoppers dem NLA-Kader an. «Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, zwei Persönlichkeiten mit Kompetenz und internationaler Erfahrung für den Grasshopper Club zu gewinnen», meint Marcel Meier, der CEO der Grasshopper AG.Der FC Basel verpflichtete für drei Jahre den Verteidiger Kay Voser. Der 24-jährige Aargauer wechselt ablösefrei von den Grasshoppers ans Rheinknie. In der Basler Verteidigung sind durch die Abgänge von Beg Ferati (zum SC Freiburg) und von Behrang Safari (RSC Anderlecht) zwei Positionen frei geworden. Eine davon übernimmt nun Voser, der als Zehnjähriger vom FC Fislisbach zu den Grasshoppers gestossen war, bei denen er in der Saison 2005/2006 in der ersten Mannschaft debütierte und seither über 100 Spiele in der Axpo Super League bestritt. (si)
Keystone
Drei Tage nach der Niederlage im Champions-League-Final in London gegen Barcelona (1:3) erklärte der 36-jährige Mittelfeldspieler von Manchester United seine Karriere für beendet. Der Auftritt im Wembley, als Scholes in der 77. Minute für Michael Carrick das Feld betreten hatte, war somit der letzte Einsatz des 66-fachen ehemaligen englischen Internationalen. "Der Entscheid fiel mir nicht leicht, aber es ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um aufzuhören", so Scholes. Der 1,70 m grosse Rotschopf war 1991 zu ManU gestossen und war Teil der Generation um David Beckham, Ryan Giggs und die Neville-Brüder. Insgesamt bestritt Scholes 676 Spiele mit den «Red Devils» und gewann dabei zehn Meistertitel, dreimal den FA Cup und zweimal die Champions League (1999, 2008). Mit England nahm er an den Weltmeisterschaften 1998 und 2002 teil, ehe er 2004 aus dem Team der «Three Lions» zurücktrat.
Drei Tage nach der Niederlage im Champions-League-Final in London gegen Barcelona (1:3) erklärte der 36-jährige Mittelfeldspieler von Manchester United seine Karriere für beendet. Der Auftritt im Wembley, als Scholes in der 77. Minute für Michael Carrick das Feld betreten hatte, war somit der letzte Einsatz des 66-fachen ehemaligen englischen Internationalen. "Der Entscheid fiel mir nicht leicht, aber es ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um aufzuhören", so Scholes. Der 1,70 m grosse Rotschopf war 1991 zu ManU gestossen und war Teil der Generation um David Beckham, Ryan Giggs und die Neville-Brüder. Insgesamt bestritt Scholes 676 Spiele mit den «Red Devils» und gewann dabei zehn Meistertitel, dreimal den FA Cup und zweimal die Champions League (1999, 2008). Mit England nahm er an den Weltmeisterschaften 1998 und 2002 teil, ehe er 2004 aus dem Team der «Three Lions» zurücktrat.
Keystone
Laut deutschen Medienberichten setzt Eintracht Frankfurt nach dem Abstieg aus der Bundesliga auf der Trainer-Position auf Armin Veh. Der 50-Jährige soll von den Hessen heute als Nachfolger des gescheiterten Christoph Daum präsentiert werden. Veh gilt als vertragslos, seit er im März vom Hamburger SV entlassen worden ist. Während seiner Aktiv-Karriere hatte er auch für den FC St. Gallen gespielt.
Laut deutschen Medienberichten setzt Eintracht Frankfurt nach dem Abstieg aus der Bundesliga auf der Trainer-Position auf Armin Veh. Der 50-Jährige soll von den Hessen heute als Nachfolger des gescheiterten Christoph Daum präsentiert werden. Veh gilt als vertragslos, seit er im März vom Hamburger SV entlassen worden ist. Während seiner Aktiv-Karriere hatte er auch für den FC St. Gallen gespielt.
Reuters
1 / 7

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch