Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Ehemaliger FCZ-Spieler tödlich verunglückt

Die Fussball-Kurznews vom 19. Oktober: Französische Nachtschwärmer aus dem Kader geworfen +++ Neuer Job für arbeitslosen Hitzlsperger +++ Nürnberg bangt um Einsatz von Klose +++

Thomas Madigage, zuletzt Co-Trainer von Südafrikas Nationalmannschaft, kam in der Nacht auf Freitag bei einem Verkehrsunfall in der südafrikanischen Provinz Limpopo ums Leben. Offenbar kollidierte das Auto des 41-Jährigen mit einem Esel. Madigage bestritt im September 1990 ein Meisterschaftsspiel für den FC Zürich.
Thomas Madigage, zuletzt Co-Trainer von Südafrikas Nationalmannschaft, kam in der Nacht auf Freitag bei einem Verkehrsunfall in der südafrikanischen Provinz Limpopo ums Leben. Offenbar kollidierte das Auto des 41-Jährigen mit einem Esel. Madigage bestritt im September 1990 ein Meisterschaftsspiel für den FC Zürich.
www.safa.net
Nürnberg muss möglicherweise im Heimspiel am Sonntag gegen Augsburg auf Innenverteidiger Timm Klose verzichten. Der Schweizer Internationale erlitt am Freitag im Training eine Oberschenkelverhärtung. «Wenn Timm am Samstag nicht trainiert, wird er am Sonntag auch nicht spielen», kündigte Nürnbergs Trainer Dieter Hecking an.
Nürnberg muss möglicherweise im Heimspiel am Sonntag gegen Augsburg auf Innenverteidiger Timm Klose verzichten. Der Schweizer Internationale erlitt am Freitag im Training eine Oberschenkelverhärtung. «Wenn Timm am Samstag nicht trainiert, wird er am Sonntag auch nicht spielen», kündigte Nürnbergs Trainer Dieter Hecking an.
Keystone
Thomas Hitzlsperger (30) wird ab sofort für Everton auflaufen. Der ehemalige deutsche Internationale war zuletzt vereinslos und befand sich bereits seit einigen Wochen im Probetraining beim Liverpooler Klub.
Thomas Hitzlsperger (30) wird ab sofort für Everton auflaufen. Der ehemalige deutsche Internationale war zuletzt vereinslos und befand sich bereits seit einigen Wochen im Probetraining beim Liverpooler Klub.
Reuters
1 / 4

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch