Zum Hauptinhalt springen

Nebel in Porto – YB fliegt über drei Stunden zu spät ab

Die Anreise der Young Boys zum Europa-League-Spiel in Portugal verzögerte sich um mehrere Stunden.

Bei der Ankunft am Flughafen Bern-Belp wussten die Young Boys wohl noch nichts von der bevorstehenden Verzögerung.
Bei der Ankunft am Flughafen Bern-Belp wussten die Young Boys wohl noch nichts von der bevorstehenden Verzögerung.
Twitter/@BSC_YB

Planmässig hätte die Chartermaschine von Helvetic Airways, mit der die Berner Young Boys zur Auswärtspartie nach Porto fliegen, das Belpmoos um 11.05 Uhr verlassen sollen. Doch das Flugzeug konnte erst über drei Stunden später abheben: Wegen starken Nebels war eine Landung in der portugiesischen Küstenstadt stundenlang unmöglich.

Ein YB-Spieler, der unfreiwillig von der Warterei im Belpmoos verschont worden ist, ist Nicolas Moumi Ngamaleu: Der formstarke Flügelstürmer trat die Reise wegen Adduktorenbeschwerden gar nicht erst an.

----------

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch