Zum Hauptinhalt springen

Nationalspieler Mehmedi findet neuen Club

Trotz dem Abstieg mit dem SC Freiburg bleibt Admir Mehmedi in der Bundesliga.

Der Schweizer Nationalspieler Admir Mehmedi wechselt zu Bayer Leverkusen.
Der Schweizer Nationalspieler Admir Mehmedi wechselt zu Bayer Leverkusen.
Keystone

Der 32-fache Schweizer Internationale wechselt mit einem Vierjahresvertrag zu Bayer Leverkusen. Rudi Völler, Sportdirektor bei den Rheinländern, sagt über den Zuzug des 24-jährigen Offensiv-Spielers: «Admir Mehmedi passt genau in unser Anforderungsprofil. Er ist schnell, technisch stark, hat einen guten Abschluss und ist vor allem vielseitig einsetzbar. Damit kann er unser Angriffsspiel noch variabler gestalten.»

Mehmedi sieht im Transfer die Chance, sich auf internationalem Parkett zu bewähren:«Mein Traum ist die Champions League. Dieses Ziel kann und will ich mit Leverkusen schon in dieser Saison erreichen. Die Mannschaft hat mich in der vergangenen Saison nicht nur in den Spielen gegen den SC Freiburg sehr beeindruckt. Ich finde es grossartig, dass ich jetzt ein Teil davon bin.» Leverkusen darf als Vierter der abgelaufenen Bundesliga-Saison an der Champions-League-Qualifikation teilnehmen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch