ABO+

Leichter wird es für den FC Thun nicht mehr

Für die Thuner wäre gegen Moskau mehr dringelegen, die Mannschaft leistete sich zu viele Fehler.

Dominic Wuillemin

Natürlich: Spartak Moskau war das wohl schwierigste Los. Dieser Traditionsclub mit grossen Ambitionen und reichem Besitzer. Die individuelle Qualität, die im Fussball viel Geld kostet, gab schliesslich den Ausschlag. Denn trotz fast zehn Verletzten wäre für die Thuner mehr dringelegen – im Hin- wie Rückspiel. Sie waren nicht schwächer, leisteten sich aber zu viele Fehler.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt