Zum Hauptinhalt springen

Krueger schickt seine Fussballer aufs Glatteis

Die Spieler des FC Southampton gastierten mit Präsident Ralph Krueger in Davos. Die Verletzungsgefahr beim Training auf Eis war grösser als sonst auf dem Rasen.

Nach Southamptons 1:0 am Dienstag gegen Crystal Palace entschied die sportliche Leitung, dem Tabellensechsten der Premier League eine Auszeit zu gönnen und ihn auf einen Ausflug zu schicken. Es darf angenommen werden, dass Ralph Krueger die treibende Kraft hinter der Idee war. Denn es ging nach Davos, wo der Clubpräsident und langjährige Schweizer Eishockey-Nationaltrainer nach wie vor eine Wohnung besitzt.

Nachdem die Spieler am Tag die Schlittelpisten der Bergregion unsicher gemacht hatten, wechselten sie am Abend aufs Glatteis des Davoser Eisstadions. «Es ist nicht übertrieben, zu sagen, dass sich ihre Fähigkeiten auf dem Rasen nicht aufs Eis übertragen liessen», befand der «Guardian» in seinem Bericht. Ein Video des Clubs unterstreicht diesen Eindruck.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch