Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe fertig» – Tami spielt Trapattoni

Der GC-Trainer knallt einen Tag vor dem Spiel gegen Luzern die Faust auf den Tisch und hält eine flammende Rede zum Abstiegskampf.

«Die Enttäuschung bei GC ist sehr gross»: Pierluigi Tami an der GC-Pressekonferenz.

Die Zeit der sanften Worte bei GC ist vorbei. «Wer mental nicht bereit ist, den Kampf anzunehmen, bleibt in der Kabine», sagt Pierluigi Tami vor dem Kellerduell gegen Luzern. Der Trainer eröffnet seine Rede zwei Tage nach dem Aus im Cup-Viertelfinal gegen den FCZ mit grosser Ernüchterung. «Die Enttäuschung bei GC ist sehr gross.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.