Zum Hauptinhalt springen

Hoarau, der Star ohne Starallüren

Das Interesse an Guillaume Hoarau ist derzeit riesig. So riesig, dass YB am Donnerstag eigens für ihn ein Medientreffen organisiert hat.

Es sei besser, direkt mit Journalisten zu reden, als dass sie sich etwas Falsches ausdenken, findet Guillaume Hoarau.

«Ich hatte leider kein Haargel dabei, meine Frisur sieht schrecklich aus», entschuldigt sich Guillaume Hoarau für seine graue Wollmütze. Der grossgewachsene YB-Stürmer wirkte auch schon munterer als an diesem Donnerstagmittag, als er ein Besprechungszimmer auf der Geschäftsstelle des Vereins betritt. Der Anlass: Ein Gespräch mit den Medien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.