Zum Hauptinhalt springen

Gerndt verletzt, Bickel sauer

YB-Stürmer Alexander Gerndt fällt mit mehreren Verletzungen monatelang aus. Sportchef Fredy Bickel ist immer noch sauer über die Spielleitung in Basel.

«Für mich war das nie und nimmer ein Penalty», erklärt Uli Forte gegenüber der SRF-Sendung Sport aktuell. In der ersten Halbzeit sah es noch gut aus, in der zweiten Hälfte habe man zuwenig gespielt und nur noch verteidigt. Dort will sich YB an der eigenen Nase nehmen.
«Für mich war das nie und nimmer ein Penalty», erklärt Uli Forte gegenüber der SRF-Sendung Sport aktuell. In der ersten Halbzeit sah es noch gut aus, in der zweiten Hälfte habe man zuwenig gespielt und nur noch verteidigt. Dort will sich YB an der eigenen Nase nehmen.
Keystone
Ärger: YB-Verteidiger Scott Sutter nach der 2:3-Niederlage im St.-Jakob-Park gegen den FCB.
Ärger: YB-Verteidiger Scott Sutter nach der 2:3-Niederlage im St.-Jakob-Park gegen den FCB.
Keystone
Enttäuschte Gesichter bei YB nach der Partie.
Enttäuschte Gesichter bei YB nach der Partie.
Keystone
1 / 14

Am Montag bewahrheitete sich, was sich angedeutet hatte: YB-Stürmer Alexander Gerndt fällt monatelang aus, er wird in dieser Saison keine Partie mehr bestreiten können. Die medizinischen Untersuchungen am Montag ergaben, dass sich Gerndt am Samstag beim FC Basel (2:3) neben einem Innenbandriss am rechten Fuss auch einen Riss des Syndesmosebands sowie Knochenabsplitterungen zugezogen hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.