Zum Hauptinhalt springen

GC kann gegen den Neuling nicht gewinnen

Die Grasshoppers erreichen gegen den FC Vaduz im Letzigrund nur ein 1:1. Der Punkt ist primär für den Aufsteiger von grossem Nutzen.

Kampf statt Kreativität: Pavlovic (r.) und der Vaduzer Sutter im Laufduell.
Kampf statt Kreativität: Pavlovic (r.) und der Vaduzer Sutter im Laufduell.
Keystone
Einen Schritt voraus: Pavlovic spitzelt Von Niederhäusern den Ball weg, Caio schaut zu.
Einen Schritt voraus: Pavlovic spitzelt Von Niederhäusern den Ball weg, Caio schaut zu.
Keystone
Yoric Ravet misslingt vieles. Und der GC-Mittelfeldspieler muss – wie Routinier Stéphane Grichting – wegen seiner Verwarnung am nächsten Sonntag in Luzern zuschauen.
Yoric Ravet misslingt vieles. Und der GC-Mittelfeldspieler muss – wie Routinier Stéphane Grichting – wegen seiner Verwarnung am nächsten Sonntag in Luzern zuschauen.
Keystone
1 / 8

Die Grasshoppers hatten grosse Mühe, gegen die gut stehenden Gäste zu Torchancen zu kommen. In der 67. Minute klappte es schliesslich mit dem Tor für die aktiveren, aber oft unpräzisen Hoppers: Eine missglückte Flanke von Amir Abrashi wurde zur perfekten Vorlage für Caio, der seinen siebten Saisontreffer erzielte.

GC hatte aber nur vermeintlich das Schwierigste geschafft. Denn keine sieben Minuten später schlug Vaduz zurück. Markus Neumayr schloss eine schöne Kombination zum 1:1 ab. Es war kein unverdienter Punktgewinn für den Tabellen-Achten, der nun acht Zähler Reserve auf den Abstiegsplatz hat. In der ersten Halbzeit hatte der Gast noch eine riesige Chance vergeben, als Manuel Sutter alleine vor Goalie Vaso Vasic das Tor verfehlte.

Das Positive aus Zürcher Sicht: Die Grasshoppers sind seit sechs Spielen ungeschlagen. Das ist schon fast eine Serie. Aber gegen den Austeiger haben sie in drei Duellen nicht gewinnen können. Das entspricht nicht den Erwartungen des Anhangs und der Öffentlichkeit.

Spielfilm: 9. Minute: Caio setzt Dabbur ein, doch dieser knallt aus guter Position darüber. Ein Vaduzer lenkt dabei noch ab.

24. Minute: Zweite Chance für Dabbur, aber ex-GC-Goalie Jehle vereitelt die Möglichkeit.

26. Minute: Sutter schiebt nach einem präzisen Pass von Neumayr den Ball alleine vor Vasic am Tor vorbei.

67. Minute: Abrashis Flanke missglückt eigentlich, aber alle vier Vaduzer verpassen den Ball. Caio lässt Von Niederhäusern aussteigen und schiebt überlegen ein – siebtes Saisontor des Brasilianers.

73. Minute: Schöne Kombination der Gäste, am Ende setzt Kryeziu Teamkamerad Neumayr ein, der mit seinem präzisen Schuss dem GC-Keeper keine Chance lässt.

79. Minute: Satter Schuss von Abrashi, Jehle wehrt sicher ab.

Herausragend bei GC: Abrashi, wegen seiner grossen Laufarbeit und seinem Zuspiel auf Torschütze Caio.

Herausragend bei Vaduz: Neumayr, der auch gute Pässe zu schlagen weiss.

Verlierer des Tages: Ravet und Grichting – wegen ihren absolut unnötigen Verwarnungen sind sie in der nächste Runde gesperrt.

Spielwertung: Das schöne und warme Wetter lässt die vielen Fehlpässe auf dem grünen Rasen vergessen.

Zitate.GC-Verteidiger Lang: «Schade, dass es auch ohne Bart nicht zum Sieg gereicht hat. Es war heute doch recht warm. Wir haben heute oft zu kompliziert gespielt.» Vaduz-Torschütze Neumayr: «Wir haben heute etwas glücklich einen Punkt geholt. Dafür haben wir in den Spielen zuvor auf dumme Weise Punkte verloren.»

So geht es weiter: GC muss in Luzern antreten, Vaduz empfängt Aarau – der Relegationskampf steht im Mittelpunkt am nächsten Sonntag.

Grasshoppers - Vaduz 1:1 (0:0) 5100 Zuschauer. - SR San. - Tore: 67. Caio (Abrashi) 1:0. 73. Neumayr (Kryeziu) 1:1. Grasshoppers: Vasic; Lang, Gülen, Grichting, Pavlovic; Abrashi, Vadocz (64. Fedele), Dingsdag (81. Tarashaj); Ravet (89. Ngamukol), Dabbur Caio. Vaduz: Jehle; Untersee (74. Schürpf), Stahel, Grippo (60. Kaufmann), Aliji; Von Niederhäusern, Muntwiler, Kryeziu; Sutter (82. Pak), Neumayr, Steven Lang. Bemerkungen: GC komplett. Vaduz ohne Ciccone (gesperrt), Pergl, Cecchini, Hasler, Flatz (alle verletzt) und Kuzmanovic (krank). Verwarnungen: 22. Von Niederhäusern (Foul). 37. Dabbur (Unsportlichkeit). 57. Caio. 78. Neumayr. 84. Ravet. 87. Abrashi (alle Foul).

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch