Fussballer wechselt von einer Miss Nigeria zur anderen

Der nigerianische Profi Emmanuel Emenike lässt sich von der Miss Nigeria 2013 scheiden und heiratet kurzerhand ihre Nachfolgerin.

  • loading indicator

Schönheitsköniginnen haben es Emmanuel Emenike angetan. Der Nigerianer hat die im Jahr 2013 zur schönsten Frau seines Landes gekürte Ezinne Akudo Anyaoha (28) geheiratet. Inzwischen sind der Profifussballer und die Anwältin, die aktiv gegen sexuelle Gewalt ankämpft, aber kein Ehepaar mehr. Der 31-Jährige liess sich von ihr scheiden und hat nun eine neue Gemahlin. Nicht irgend eine, sondern die Nachfolgerin seiner Ex-Frau.

Emenike ging im Mai den Ehebund mit Iheoma Nnadi (23) ein, die 2014 zum «Most Beautiful Girl» von Nigeria gewählt wurde. Die besondere Liebesgeschichte wurde publik, als der nigerianische Sänger Reekado Banks ein Foto der frisch Vermählten ins Netz stellte und die Aufnahme viral ging.

Miss Nigeria 2015 als Nächste?

In den sozialen Netzwerken löste der ungewöhnliche Frauentausch lustige Reaktionen aus. Einige bezeichnen die Ehe als «Update». Der ehemalige indische Cricketspieler Virender Sehwag schrieb beispielsweise auf Twitter:

Auch ein Vergleich mit einem Handy-Update fehlt nicht:

Ein anderer Nutzer macht sich ebenfalls lustig:

Einige sind der Ansicht, dass sich Pamela Peter-Vigboro Leesi vor dem Fussballer verstecken müsse. Oder dass eine Warnung an ihren Partner angebracht sei. Weitere Reaktionen dürften folgen, denn diese besondere Story verbreitet sich momentan rund um den Globus.

Zeremonie mit Problemen

Medienberichten zufolge fand die Hochzeit in der nigerianischen 18-Millionen-Metropole Lagos statt. Das Fest soll nicht ganz reibungslos über die Bühne gegangen sein. Offenbar haben die beiden einen Hochzeitsplaner ausgesucht, der unprofessionell war. Während des gesamten Planungsprozesses sei er unhöflich, arrogant und uneinsichtig gewesen. Seine schlechte Arbeit habe Probleme verursacht, wie verschiedenen Quellen zu entnehmen ist.

Die Romanze zwischen Emenike und Iheoma Nnnadi hat laut lokalen Medien vor zwei Jahren begonnen, als der Stürmer noch mit der Vorgängerin der Miss Nigeria 2014 liiert war. Nun wird darüber spekuliert, ob er zu dieser Zeit jeweils vom einen ins andere Missen-Bett hüpfte.

Karriere mit Hochs und Tiefs

Als Profi geriet der 37-fache Internationale, der 2010 in Nigerias Nationalmannschaft zum Debüt kam und 2013 mit ihr den Afrika-Cup gewann, im Sommer 2011 zu Unrecht in die Schlagzeilen. Im Mai desselben Jahres hatte der Angreifer einen Vierjahresvertrag bei Fenerbahçe Istanbul unterschrieben. Sein vorheriger Club Karabükspor erhielt eine Ablösesumme von rund neun Millionen Euro und machte somit den teuersten Verkauf der Vereinsgeschichte. Bereits zwei Monate darauf wechselte Emenike für zehn Millionen Euro zu Spartak Moskau und war damit der erste Spieler, der keine einzige offizielle Partie (inklusive Freundschaftsspiele) für Fenerbahçe bestritt. Weil sein Name fälschlicherweise in einen Manipulationsskandal verwickelt war, wollte er seine Karriere nicht in der Türkei fortsetzen.

Im August 2013 kehrte Emenike für 13 Millionen Euro zurück nach Istanbul und unterzeichnete bei Fenerbahçe bis 2017. Unter Trainer Ismail Kartal bekam er einen Stammplatz in der ersten Mannschaft. Ab Juli 2015 wurde er vom türkischen Verein dem Al Ain Club aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgeliehen, wo er einen Vertrag bis Ende Juni 2016 erhielt. Emenike gehörte zuletzt Olympiakos Piräus an, wurde von den Griechen jedoch dem spanischen Verein Las Palmas ausgeliehen, wo er in der 2. Liga spielte. Momentan ist er gemäss Transfermarkt ohne Club – dafür anscheinend wieder glücklich verheiratet.

ddu

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt