Zum Hauptinhalt springen

«Fredy, denkst du, dass ich Erpresser werde?»

Nach seiner Entlassung aus der U-Haft schildert Fussballmanager Erich Vogel im Interview den Justizfall aus seiner Sicht. Und er lässt tief in die Welt des Fussballmanagements blicken.

Thomas Knellwolf und Maurice Thiriet
Im Interview: Erich Vogel erklärte seine Sicht der Dinge.
Im Interview: Erich Vogel erklärte seine Sicht der Dinge.
Reto Oeschger

Erich Vogel, als Sie in Unter­suchungshaft sassen, wurde viel über Sie als graue Eminenz im Fussball geschrieben. Welche Rolle spielen Sie noch?

Ich habe fünf Mandate: Ich bringe zusätzliche Fussballkompetenz in den GC-Verwaltungsrat. Ich berate Spieler am Karriereende, die im Geschäft bleiben wollen, zum Beispiel im Nachwuchs oder als Sportchef. Daneben fragen mich Unzählige um Rat – Eltern von Nachwuchsspielern und Agenten oder Journalisten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen