Zum Hauptinhalt springen

Frankreich gewinnt dank Pogba

Frankreich gewann etwas glückhaft das Spitzenduell der WM-Qualifikationsgruppe A in den Niederlanden. Portugal gewinnt ohne Mühe gegen die Färöer.

Mit einem knappen 1:0-Sieg setzt sich Frankreich auswärts gegen Holland durch: Torschütze Paul Pogba (2.v.l.) nimmt die Gratulationen seiner Mitspieler entgegen. (10. Oktober 2016)
Mit einem knappen 1:0-Sieg setzt sich Frankreich auswärts gegen Holland durch: Torschütze Paul Pogba (2.v.l.) nimmt die Gratulationen seiner Mitspieler entgegen. (10. Oktober 2016)
Peter Dejong, Keystone
Kantersieg für Portugal gegen die Färöer-Inseln: Silva (Nr. 18) glänzt in der ersten Halbzeit mit einem lupenreinen Hattrick. Am Ende steht es 6:0 für den Europameister.
Kantersieg für Portugal gegen die Färöer-Inseln: Silva (Nr. 18) glänzt in der ersten Halbzeit mit einem lupenreinen Hattrick. Am Ende steht es 6:0 für den Europameister.
Jens Kristian Vang, Keystone
Ebenfalls mit 6:0 bezwingen die Belgier Gibraltar. Christian Benteke traf dreimal für die Gäste; erstmals nach 7 Sekunden: Rekord! (Archiv)
Ebenfalls mit 6:0 bezwingen die Belgier Gibraltar. Christian Benteke traf dreimal für die Gäste; erstmals nach 7 Sekunden: Rekord! (Archiv)
Jose Manuel Ribeiro, Keystone
1 / 4

Frankreich hat sich nach dem torlosen Remis in Weissrussland zum Auftakt der WM-Qualifikation in den letzten Tagen an die Spitze der Gruppe A gespielt. Auf das 4:1 gegen Bulgarien liess der EM-Zweite einen Sieg beim vermeintlich stärksten Gruppengegner folgen.

Den entscheidenden Treffer in Amsterdam erzielte Paul Pogba nach einer halben Stunde. Der Mittelfeldspieler von Manchester United traf mit einem haltbaren Weitschuss.

Auswärtssiege für Portugal und Ungarn

Portugal erfüllte in der WM-Qualifikation die Pflicht auf den Färöer-Inseln ohne in Schwierigkeiten zu geraten. Der Europameister gewann wie gegen Andorra 6:0 und ist nun erster Verfolger der Schweiz in der Gruppe B. Ungarn rehabilitierte sich mit einem 2:0 in Riga.

André Silva erzielte gegen in seinem dritten Länderspiel innert 25 Minuten einen lupenreinen Hattrick und sorgte bis zur 37. Minute für klare Verhältnisse. Cristiano Ronaldo, gegen Andorra Vierfachtorschütze, erzielte in der zweiten Halbzeit das 4:0, in der Nachspielzeit trafen auch noch João Moutinho und João Cancelo. Die Portugiesen haben damit nach der Auftaktniederlage gegen die Schweiz (0:2) die beiden Oktober-Partien mit dem Gesamtskore von 12:0 gewonnen und sind mit sechs Punkten nun der erste Verfolger der Schweiz.

Ungarn gegen Lettland effizient

In Riga rehabilitierte sich Ungarn für seinen Fehlstart in die WM-Qualifikation. Nach dem 0:0 gegen Färöer und dem 2:3 gegen die Schweiz gewannen die Magyaren in Lettland 2:0.

Beim frühen Führungstreffer durch Adam Gyurcso, der nach einer flache Hereingabe von rechts direkt und scharf, aber unplatziert abschloss, brachte FCZ-Keeper Andris Vanins die Arme nicht schnell genug nach oben. Es war eine von nur wenigen Offensivaktionen der Gäste. Eine zweite nutzte Adam Szalai, der Doppeltorschütze gegen die Schweiz, in der 77. Minute per Kopf zur Vorentscheidung. Rekordtor von Benteke

Belgien benötigte gegen Gibraltar nur sieben Sekunden, um den 6:0-Kantersieg in die Wege zu leiten. Dreifach-Torschütze Christian Benteke eroberte den Ball gleich nach dem Anstoss, dribbelte den letzten Verteidiger aus und traf in Rekordzeit zum 1:0. Noch nie fiel ein Treffer in einer WM-Qualifikation oder bei einer WM-Endrunde schneller als im portugiesischen Faro, wo Gibraltar seine Heimspiel austrägt. Die bisherige Bestmarke hielt Davide Gualtieri, der 1993 San Marino gegen England (1:7) nach 8,3 Sekunden in Führung geschossen hatte.

Die seit Anfang Saison vom Spanier Roberto Martinez betreuten Belgier stehen nach drei Partien mit neun Punkten und einem Torverhältnis von 13:0 makellos da. Die Tabellenführung in der Gruppe H teilen sich die «Diables Rouges» mit Griechenland, das in Estland zum dritten Erfolg kam. Bosnien-Herzegowina, der dritte ernsthafte Kandidat auf den Gruppensieg, bezwang Zypern dank zweier Tore von Edin Dzeko.

Telegramme, Gruppe A

Niederlande - Frankreich 0:1 (0:1) Amsterdam. - 50'220 Zuschauer. - Tor: 30. Pogba 0:1. Niederlande: Stekelenburg; Karsdorp, Bruma, Van Dijk, Blind; Strootman, Wijnaldum (61. Dost); Promes (16. Depay), Pröpper (84. Willems), Klaasen; Janssen. Frankreich: Llrois; Sidibé, Varane, Koscielny, Kurzawa; Pogba, Matuidi; Sissoko, Griezmann (90. Kanté), Payet (67. Martial); Gameiro (80. Gignac). Bemerkungen: Niederlande u.a. ohne Sneijder, Robben und Cillessen (alle verletzt). Frankreich u.a. ohne Giroud und Sagna (beide verletzt). Promes (16.) und Wijnaldum (61.) verletzt ausgeschieden.

Weissrussland - Luxemburg 1:1 (0:0)Tore: 80. Sawizkij 1:0. 85. Joachim 1:1. - Bemerkungen: Luxemburg mit Mutsch (St. Gallen). 44. Gelb-Rote Karte gegen Carlson (Luxemburg).

Schweden - Bulgarien 3:0 (2:0)Tore: 39. Toivonen 1:0. 45. Hiljemark 2:0. Lindelöf 3:0. - Bemerkungen: Schweden ohne Fransson (Basel/Ersatz).

Rangliste: 1. Frankreich 3/7 (5:1). 1. Schweden 3/7 (5:1). 3. Niederlande 3/4 (5:3). 4. Bulgarien 3/3 (5:10). 5. Weissrussland 3/2 (2:5). 6. Luxemburg 3/1 (4:6).

Gruppe B:Lettland - Ungarn 0:2 (0:1)Tore: 10. Gyurcso 0:1. 77. Szalai 0:2. Bemerkungen: 60. Schuss an den Aussenpfosten von Gyurcso. Verwarnungen: 14. Kadar (Foul). 34. Davis Ikaunieks (Foul). 72. Sabala (Foul/im nächsten Spiel gegen Portugal gesperrt). 81. Zjuzins (Foul). 93. Karasauskas (Foul).

Färöer - Portugal 0:6 (0:3)Tore: 12. André Silva 0:1. 22. André Silva 0:2. 37. André Silva 0:3. 65. Ronaldo 0:4. 91. João Moutinho 0:5. 93. Cancelo 0:6. Portugal: Rui Patricio; Cancelo, Pepe, José Fonte, Antunes; Quaresma (67. Gelson Martins), William Carvalho, André Gomes, João Mario (81. João Moutinho); Ronaldo, André Silva (79. Eder). Bemerkungen: Portugal ohne Adrien Silva, Cédric und Nani (alle verletzt). Verwarnungen: 39. Fonte (Foul). 59. Gregersen (Foul). 60. Pepe (Foul/im nächsten Spiel gegen Lettland gesperrt).

Rangliste: 1. Schweiz 3/9 (7:3). 2. Portugal 3/6 (12:2). 3. Ungarn 3/4 (4:3). 4. Färöer 3/4 (2:6). 5. Lettland 3/3 (1:4). 6. Andorra 3/0 (1:9).

Gruppe H

Gibraltar - Belgien 0:6 (0:3). Tore: 1. (0:07) Benteke 0:1. 19. Witsel 0:2. 43. Benteke 0:3. 51. Mertens 0:4. 55. Benteke 0:5. 79. Eden Hazard 0:6. Bemerkungen: Benteke mit dem schnellsten Tor der WM-Geschichte.

Estland - Griechenland 0:2 (0:1)Tore: 2. Torosidis 0:1. 61. Stafylidis 0:2.

Bosnien-Herzegowina - Zypern 2:0 (0:0)Tore: 70. Dzeko 1:0. 81. Dzeko 2:0.

Rangliste: 1. Belgien 3/9 (13:0). 2. Griechenland 3/9 (8:1). 3. Bosnien-Herzegowina 3/6 (7:4). 4. Estland 3/3 (4:7). 5. Zypern 3/0 (0:7). 6. Gibraltar 3/0 (1:14).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch