Zum Hauptinhalt springen

Final für frischen Wind im Februar

Heute Abend können die Young Boys in der Europa League einer soliden Gruppenphase die Krone aufsetzen. Mit einem Sieg gegen Sparta Prag sind sie für die K.-o.-Runde qualifiziert – was der Schlusspunkt einer beeindruckenden Steigerung in den letzten Wochen wäre.

Tomas Zazvol, Petr Kavon und Martin Bartusek sind drei der am Donnerstag eingetroffenen Fans von Sparta Prag.
Tomas Zazvol, Petr Kavon und Martin Bartusek sind drei der am Donnerstag eingetroffenen Fans von Sparta Prag.
Claudia Salzmann
Warmlaufen für den letzten, heissen Tanz: YB (links Guillaume Hoarau, rechts Jan Lecjaks) im letzten Training vor dem Spiel gegen Sparta Prag.
Warmlaufen für den letzten, heissen Tanz: YB (links Guillaume Hoarau, rechts Jan Lecjaks) im letzten Training vor dem Spiel gegen Sparta Prag.
Andreas Blatter
Freudentaumel: Die Spieler von Sparta Prag bejubeln das 1:0 durch Lukas Vacha.
Freudentaumel: Die Spieler von Sparta Prag bejubeln das 1:0 durch Lukas Vacha.
Keystone
1 / 13

Die Fahrt war ruppig. Wenn die Young Boys heute (21.05 Uhr) gegen Prag um den Einzug in den Sechzehntelfinal der Europa League spielen, geht gleichzeitig eine Vorrunde von typischer YB-Art zu Ende. Eine Heimniederlage gegen Vaduz, das Aus im Cup; ein Sieg gegen Napoli, deren zwei gegen GC – die Berner zeigten im Verlauf der 29 Ernstkämpfe in der aktuellen Saison viele Gesichter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.