FC Thun-Noten: Schlechte Leistung

Beim 0:3 in Basel blieben die meisten Schützlinge von Urs Fischer unter ihren Möglichkeiten.

Ledilich drei genügende Noten für die FC Thun-Spieler.

Ledilich drei genügende Noten für die FC Thun-Spieler.

(Bild: Keystone)

Guillaume Faivre: Note 3
Verliess vor dem wegweisenden 0:1 ohne Not sein Tor, um ausserhalb des Strafraums zu klären – es war die falsche Entscheidung. Konnte sich für einmal kaum auszeichnen.

Stefan Glarner: Note 3
Beim 0:1 involviert, vor dem 0:3 brachte er den Ball nicht weg und lenkte Gashis Schuss danach unhaltbar ab. Verletzte sich in der Schlussphase bei einem Zweikampf mit Embolo.

Michael Siegfried: Note 3,5
Klebte zu Beginn wie eine Laus an Marco Streller. Das Kopfballtor des Basler Captains vermochte er aber nicht zu verhindern. Zwei, drei ärgerliche Abspielfehler.

Fulvio Sulmoni: Note 2,5
Eine seiner schwächsten Partien im Thun-Trikot. Der sonst so zuverlässige Verteidiger hinterliess bei sämtlichen Gegentreffern keinen guten Eindruck.

Andreas Wittwer: Note 3,5
Hatte Mühe mit Flügelflitzer Derlis González. Vor dem 0:2 und dem 0:3 gewährte er dem Paraguayer zu viel Raum.

Dennis Hediger: Note 3,5
Rustikal wie eh und je. Doch auch der Captain war beim 0:1 mitschuldig, vor dem dritten Gegentor verlor er den Ball.

Nicola Sutter: Note 4
Eine unauffällige Partie des Youngsters. Etwas offensiver als Hediger, wurde in der 70.Minute ausgewechselt.

Marco Rojas: Note 3,5
War sehr bemüht, wollte das Heft in die Hand nehmen. Hatte in der 62.Minute die grösste Thuner Chance. Das Leichtgewicht gewann aber wenig Zweikämpfe.

Gaëtan Karlen: Note 3
Verzeichnete in der 35.Minute den ersten, allerdings harmlosen Thuner Torschuss. Lief oft ins Leere.

Nelson Ferreira: Note 3
Wurde in der 40.Minute für ein grobes Einsteigen verwarnt, einige Basler forderten gar den Platzverweis. Hatte auf der linken Seite gegen das gut organisierte Heimteam einen schweren Stand.

Berat Sadik: Note 3
Ein Stürmer wird an Toren oder zumindest an erspielten Chancen gemessen. Der gross gewachsene Finne aber konnte sich kaum in Szene setzen, wirkte hölzern. Erhielt aber wenig Bälle.

Gianluca Frontino: Note 3,5
Kam in der 59.Minute für Karlen. Der begnadete Techniker hat sich von seinem Aussenbandriss erholt. Schoss einmal aus der Distanz, ansonsten mit wenig Einfluss.

Alexander Gonzalez: Note 4,5
Kam in der 62.Minute für Ferreira. Zeigte sich engagiert und kam innert 90 Sekunden zu zwei Halbchancen. Agiler als Ferreira, allerdings verteidigte Basel in der Schlussphase nicht mehr so konsequent wie zuvor.

Ridge Munsy: Note 4
Kam in der 70.Minute für Sutter. Der Publikumsliebling lief viel, zeigte keinen Respekt vor den prominenten Gegenspielern.

6=herausragend; 5=gut; 4=solid; 3=ungenügend; 2=schlecht; 1=sehr schlecht

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt