Zum Hauptinhalt springen

Fan grätscht beim Jubeln den eigenen Spieler um

Wenn Fans den Platz stürmen, führt das selten zu etwas Gutem – in diesem Fall sogar zu einem verletzen Spieler.

Dieser Fan konnte sich nach einem Siegestreffer in der Nachspielzeit nicht mehr zurückhalten. (Video: EFL)

Krystian Bielik kann einem beim Anblick dieser Bilder nur leidtun. Als sein Mitspieler Karlan Grant in der Nachspielzeit per Elfmeter den entscheidenden Treffer erzielt, in der Partie zwischen den englischen Drittligisten Charlton Athletic und Accrington Stanley, brechen alle Dämme – nicht nur auf dem Spielfeld.

Fans stürmen den Platz, um die Jubeltraube der Charlton-Spieler an der Eckfahne frenetisch zu feiern. Dieser Moment wird Bielik zum Verhängnis. Der 21-jährige Mittelfeldspieler wird von einem euphorisierten Fan böse umgegrätscht. Auch wenn der Zuschauer wohl ausrutscht und die Leihgabe des FC Arsenal versehentlich niederstreckt – Bielik wird an einer empfindlichen Stelle getroffen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch