Zum Hauptinhalt springen

Embolo verpasst Nations League in Portugal

Der Schalker Stürmer hat Schmerzen im linken Fuss und fehlt dem Team von Vladimir Petkovic. Noah Okafor wird nachnominiert.

Breel Embolo und seine Verletzungen: Der Schweizer spricht über die lange Leidenszeit bei Schalke 04. Video: Athlete’s Stance

Und wieder ist es der linke Fuss, der Breel Embolo Probleme macht. Er hat ihn schon während der Saison so manches Spiel verpassen lassen, nun die Nations League. Der Schalker Stürmer reist am Montag nicht mit der Nationalmannschaft nach Portugal, um dort um den Einzug ins Endspiel zu spielen. Für ihn wird der Basler Flügel Noah Okafor nachnominiert. Der 19-Jährige ist der erste Spieler mit Jahrgang 2000, der für die Schweizer Nationalmannschaft berufen wird.

Embolo hatte in den vergangenen Monaten und Jahren einiges an Verletzungspech zu beklagen. Im November 2018 erlitt er einen Fussbruch und konnte erst im März wieder eingesetzt werden. Seit er im Sommer 2016 nach Gelsenkirchen gewechselt hatte, verpasste der 22-Jährige mehr Spiele, als er absolviert hat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch