Zum Hauptinhalt springen

Embolo, Streller und der Basler Jubel

Denkbar schlecht begann das Spiel des FCB gegen Liverpool mit der Verletzung von Safari. Doch dann kam alles anders.

Die Entscheidung in der 52. Minute: Simon Mignolet ist geschlagen, Marco Streller dreht jubelnd ab.
Die Entscheidung in der 52. Minute: Simon Mignolet ist geschlagen, Marco Streller dreht jubelnd ab.
Keystone
Ahmed Hamoudi stand überraschend in der Startformation und machte seine Sache richtig gut. Ebenso wie...
Ahmed Hamoudi stand überraschend in der Startformation und machte seine Sache richtig gut. Ebenso wie...
Keystone
Basel's Taulant Xhaka cheers after the UEFA Champions League group B matchday 2 soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Britain's Liverpool FC in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Wednesday, October 1, 2014. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
Basel's Taulant Xhaka cheers after the UEFA Champions League group B matchday 2 soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Britain's Liverpool FC in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Wednesday, October 1, 2014. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
Keystone
1 / 20

Der FC Basel sollte in der englischen Premier League mitspielen. Die Bilanz gegen die britischen Topteams ist unglaublich: Zuhause gewann der FCB vier der letzten fünf Vergleiche, auf Champions-League-Stufe gar die letzten drei in Serie. «Langsam ist es schon fast beängstigend. Geil, wie wir gegen ein solches Team aufgespielt haben», entfährt es Matchwinner Marco Streller spontan nach dem Spiel. Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.