Zum Hauptinhalt springen

Ein Weltmeister zeigt Gefühle der Erlösung

Mario Götze, der bei den Bayern zuletzt nicht einmal mehr als Joker gebraucht wurde, war beim 4:1-Sieg von Deutschland über Italien der Mann des Spiels.

Mario Götze sinkt nach seinem Tor gegen Italien auf die Knie und schreit seine ganze Erleichterung heraus. Julian Draxler (l.) und Thomas Müller eilen herbei.
Mario Götze sinkt nach seinem Tor gegen Italien auf die Knie und schreit seine ganze Erleichterung heraus. Julian Draxler (l.) und Thomas Müller eilen herbei.
Keystone
Thomas Müller tätschelt seinem Teamkollegen Mario Götze  liebevoll auf die Wangen, als wolle er sagen: «Junge, du kannst es ja doch noch.»
Thomas Müller tätschelt seinem Teamkollegen Mario Götze liebevoll auf die Wangen, als wolle er sagen: «Junge, du kannst es ja doch noch.»
Keystone
Im Gegensatz zu Bayerns Trainer Pep Guardiola, der Mario Götze zuletzt nicht einmal mehr als Joker eingesetzt hat.
Im Gegensatz zu Bayerns Trainer Pep Guardiola, der Mario Götze zuletzt nicht einmal mehr als Joker eingesetzt hat.
Keystone
1 / 10

Was für eine Erlösung für Mario Götze, dem bei den Bayern zuletzt unter Startrainer Pep Guardiola nur der Frust eines Edelreservisten geblieben ist. Nach der 2:3-Niederlage im ersten EM-Test gegen England in Berlin beorderte Bundestrainer Jogi Löw Mario Götze für das Spiel gegen Italien in München in die Startelf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.