Zum Hauptinhalt springen

Ein Penalty zum YB-Glück

Die Berner besiegten Sparta Prag und überwintern in der Europa League.

Kollektiver Jubel: Die Young Boys erreichen die 1/16-Finals der Europa League.
Kollektiver Jubel: Die Young Boys erreichen die 1/16-Finals der Europa League.

Er hatte den Ball unter den Arm geklemmt, als ob er am Strand stehen und gerade etwas kicken gehen würde. Es war nicht am Strand. Es war im Stade de Suisse. Kalt. Kunstrasen. 76. Minute. Und Penalty. Penalty für YB. Nach vielen vergebenen Chancen.

Der Franzose Hoarau war der Mann mit dem Ball. Vier Tore hatte er bis dahin erzielt in fünf Europa-League-Gruppenspielen. Das fünfte wäre das wichtigste. 0:0 stand es in diesem Augenblick gegen Sparta Prag und YB brauchte ein Tor, weil nur ein Sieg gut genug war für den Einzug in die K.o.-Phase. Hoarau traf. YB führte deshalb 1:0. YB verteidigte diesen Vorsprung auch dank Goalie Mvogo, der Husbauers Kopfball hervorragend abwehrte (80.). Steffen erlöste die Berner mit einem Konter und dem 2:0 in der 94. Minute.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.