Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die verspätete Revolution

Mehr Teams gleich mehr Kampf (wie hier YBs Fabian Lustenberger (r.) gegen Koro Kone von Servette): Die von der Liga angedachte Aufstockung der Super League hätte entsprechende Auswirkungen.
Doch vier Tage vor der Abstimmung bestätigte Markus Lüthi, Präsident des FC Thun und Gegner der Reform, dass die Modusänderung vorerst nicht kommen würde.
Die Duelle um die Platzierungen (im Bild geraten der Basler Taulant Xhaka (l.) und Servettes Timothe Cognat aneinander) in der höchsten Liga würden sich zuspitzen.
1 / 9

Der gleiche Modus wie in Österreich

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast