Zum Hauptinhalt springen

Die Hausaufgaben erledigen

Auf die Schweiz wartet nach der wilden Partie am Freitag in Ungarn (3:2) in der WM-Qualifikation am Montag die Pflichtaufgabe in Andorra (20.45 Uhr, SRF 2). Alles andere als ein souveräner Auswärtssieg wäre eine Enttäuschung.

Wieder dabei: Regisseur Granit Xhaka.
Wieder dabei: Regisseur Granit Xhaka.
Keystone
Ricardo Rodriguez schoss gegen Ungarn das zwischenzeitliche 2:2 – ein Traumtor. «Es muss unser Ziel sein, nach acht Spiel­tagen 24 Punkte zu haben», sagt der Linksverteidiger.
Ricardo Rodriguez schoss gegen Ungarn das zwischenzeitliche 2:2 – ein Traumtor. «Es muss unser Ziel sein, nach acht Spiel­tagen 24 Punkte zu haben», sagt der Linksverteidiger.
Keystone
Kleinstadion in den Bergen: Hier tritt die Schweizer Nationalmannschaft gegen Andorra an.
Kleinstadion in den Bergen: Hier tritt die Schweizer Nationalmannschaft gegen Andorra an.
Keystone
1 / 5

Es gibt diese reizvolle und gleichzeitig unheimliche Schweizer WM-Rechnung. Nach dem tollen Start in die Qualifikation mit den Siegen gegen Europameister Portugal (2:0) sowie in Ungarn (3:2) treffen die Schweizer der Reihe nach auf Andorra, Färöer, Lettland, Färöer, Andorra und Lettland. Im Prinzip sind gegen die krassen Aussenseiter der Gruppe B sechs Siege Pflicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.