Zum Hauptinhalt springen

Die Fussball-Wutrede des Jahres

Die Schimpftirade des geschassten Osnabrück-Trainers Claus-Dieter Wollitz gehört in die Liga von Giovanni Trapattonis legendärem Ausbruch als Bayern-Coach.

Der frühere Bundesliga-Profi Claus-Dieter Wollitz ärgerte sich masslos darüber, dass der neue Vorstand des Zweitliga-Aspiranten VfL Osnabrück eine Reihe seiner alten Weggefährten entlassen und öffentlich kritisiert hatte. In einem Gespräch mit Fans des niedersächsischen Traditionsvereins, der in grossen finanziellen Schwierigkeiten steckt, machte der Trainer seinem Ärger Luft und zog über die neue Clubführung her.

Dummerweise filmte ein Fan die Wutrede mit dem Handy und stellte das Video anschliessend ins Internet. Wollitz, der am Samstag nach der 0:1-Niederlage in Bielefeld seinen Rücktritt zum Saisonende angekündigt hatte, wurde am Montagabend fristlos entlassen. Osnabrück hofft, mit einem Sieg am letzten Spieltag und einem gleichzeitigen Patzer des Rivalen FC Heidenheim doch noch die Relegation gegen den Drittletzten der 2. Bundesliga (Erzgebrige Aue oder Dynamo Dresden) zu erreichen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch