Zum Hauptinhalt springen

Die Baustellen in der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft

Vor dem Spiel werden die zurückgetretenen Gelson Fernandes und Valon Behrami geehrt, wobei nur Fernandes anwesend ist.
Die Schweiz nimmt das Zepter in die Hand und drückt auf den Führungstreffer. Chancen vergeben unter anderen Albian Ajeti und Ruben Vargas, der kurzfristig für den angeschlagenen Haris Seferovic ins Team gerückt ist.
Vorbereiter Denis Zakaria feiert mit Cedric Itten das 1:0 für die Schweizer, die den Vorsprung ins Ziel bringen und einen weiteren Schritt Richtung EM machen.
1 / 11

Tami: Wie weiter mit Petkovic?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.