Zum Hauptinhalt springen

Der Torbetrug des Jahres

Im Kampf gegen den Abstieg ist Hannover 96 offenbar jedes Mittel recht, wie das Spiel in Köln zeigte.

Arm am Ball: Das falsche Tor ist im Video klar erkennbar.

Im Kampf gegen den Abstieg setzt Hannover 96 das Fairplay ausser Kraft. Unglaublich, wie sich das Team von Trainer Michael Frontzeck den 1:0-Sieg in Köln ertrogen hat. Es läuft die 38. Minute in Köln: Schultz verlängert mit dem Kopf einen Eckball von Kiyotake auf den zweiten Pfosten, wo Andreasen lauert und den Ball sichtbar für jeden im Stadion mit dem rechten Arm über die Linie drückt. Trotz wütender Proteste der Platzherren anerkennt Schiedsrichter Bastian Dankert den irregulären Treffer, der schliesslich das goldene Tor zum 1:0-Sieg für die Gäste bedeutet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.