Zum Hauptinhalt springen

«Das war eine Attacke mit Ansage»

Die Konkurrenz schwächelt, und der FC Basel macht seine Hausaufgaben. Für den Leader war es das perfekte Wochenende. Für YB hingegen ein rabenschwarzes mit gravierenden Folgen.

YB-Trainer Uli Forte (l.) und Sportchef Fredy Bickel müssen im Titelkampf für den Rest der Saison ohne Torjäger Alexander Gerndt auskommen.
YB-Trainer Uli Forte (l.) und Sportchef Fredy Bickel müssen im Titelkampf für den Rest der Saison ohne Torjäger Alexander Gerndt auskommen.
Keystone
Der Schwede verletzte sich bei einem Foul des Baslers Taulant Xhaka schwer. Er erlitt im rechten Fuss einen Riss des Innenbandes und des Syndesmosebandes sowie Knochenabsplitterungen.
Der Schwede verletzte sich bei einem Foul des Baslers Taulant Xhaka schwer. Er erlitt im rechten Fuss einen Riss des Innenbandes und des Syndesmosebandes sowie Knochenabsplitterungen.
Keystone
YB-Trainer Uli Forte musste seine enttäuschten Spieler wieder aufrichten.
YB-Trainer Uli Forte musste seine enttäuschten Spieler wieder aufrichten.
Keystone
1 / 8

Basels Trainer Murat Yakin gewährt seinen Spielern heute einen trainingsfreien Tag und blickt auf ein perfektes Wochenende zurück. Sein Team band Verfolger YB im direkten Duell zurück und baute den Vorsprung auf die Berner mit dem zweiten Rückrundensieg auf fünf Punkte aus. Auch die weiteren Verfolger GC (1:2 gegen Aarau), Luzern (1:2 in Thun) und St. Gallen (0:2 gegen den FCZ) blieben auf der Strecke und gingen als Verlierer vom Platz. Yakin hatte nach der Partie am Samstag erklärt, er habe einfach eine geile Truppe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.