Zum Hauptinhalt springen

«Das Land ist gespalten»

Der Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld im Interview über den deutsch-deutschen Final Borussia Dortmund gegen Bayern München in der Champions League.

«Der Druck war nochmals höher»: Ottmar Hitzfeld lässt sich 2001 von den Bayern-Spielern feiern.
«Der Druck war nochmals höher»: Ottmar Hitzfeld lässt sich 2001 von den Bayern-Spielern feiern.
Keystone

Ein Endspiel elektrisiert halb Fussball-Europa. Und ganz Deutschland. Dortmund gegen Bayern. Brisanter könnte der Champions-League-Final 2013 am Samstag im Londoner Wembley-Stadion nicht sein. Zum dritten Mal innert vier Jahren hat Bayern München den Sprung in den Final geschafft, gewonnen wurde seit 2001 nicht mehr. Kein anderer kennt die beiden Teams besser als Ottmar Hitzfeld. Der heutige Schweizer Nationalcoach schrieb 1997 und 2001 Geschichte, als er zuerst mit Dortmund und später mit Bayern die Champions League gewann. Für Redaktion Tamedia analysiert der 64-jährige Lörracher die Ausgangslage vor diesem Match, der gegen eine halbe Milliarde Menschen weltweit vor die TV-Geräte locken wird. Ottmar Hitzfeld über …

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.