Zum Hauptinhalt springen

Das goldene Tor von Fabregas

Ein Tor in der 88. Minute von Cesc Fabregas sichert Leader Chelsea in der 32. Premier-League-Runde den Sieg bei den Queens Park Rangers.

Matchwinner: Cesc Fabregas freut sich nach seinem Treffer gegen QPR.
Matchwinner: Cesc Fabregas freut sich nach seinem Treffer gegen QPR.
Keystone

Chelsea schreitet auf unspektakuläre Art und Weise dem fünften Meistertitel entgegen. In der 88. Minute sorgte Cesc Fabregas für das späte 1:0-Siegtor gegen den Tabellen-Zweitletzten Queens Park Rangers. Damit wahrten die Blues den Vorsprung von zehn Verlustpunkten auf Arsenal. Für Chelsea war es zwar der dritte Sieg in Folge, doch ohne Zittern geht es beim Team von José Mourinho selten. Seit neun Spielen und dem 5:0 am 17. Januar gegen Swansea haben die Südwest-Londoner nie mehr höher als mit einem Tor Differenz gewonnen.

Manchester United feierte gegen den Erzrivalen Manchester City einen bemerkenswerten Sieg. Die Red Devils setzten sich gegen den Titelverteidiger im heimischen Old Trafford mit 4:2 durch. Es war der erste Sieg der United nach vier Derby-Niederlagen in Serie. Sergio Agüero hatte die Citizens in der achten Minute in Führung gebracht, doch Ashley Young (14.) und Marouane Fellaini (27.) drehten die Partie noch vor dem Wechsel. Für die Entscheidung sorgte Juan Mata (67.) mit seinem Offsidetreffer nach einem Zuspiel von Wayne Rooney, ehe Chris Smalling (73.) traf. Den Endstand besorgte Agüero mit seinem zweiten Tor (88.).

Premier League, 32. Runde:Queens Park Rangers - Chelsea 0:1 (0:0) 17'939 Zuschauer. - Tor: 88. Fabregas 0:1.

Manchester United - Manchester City 4:2 (2:1) 75'313 Zuschauer. - Tore: 8. Agüero 0:1. 14. Young 1:1. 27. Fellaini 2:1. 67. Mata 3:1. 73. Smalling 4:1. 89. Agüero 4:2.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch