Zum Hauptinhalt springen

Check in den «Fussball-Pool» – und die Kopfnuss

Abkühlung beim Fussball – das wünscht sich jeder Spieler. Aber nicht, wenn er während der Partie in einen Pool geworfen wird.

In Saudiarabien wurde ein Fussballer von seinem Gegner geschubst – und zwar so heftig, dass das Opfer in einen Pool unmittelbar neben dem Platz fiel und unfreiwillig ein Bad nahm.

Warum sich neben dem grünen Rasen ein solcher Pool befindet, ist nicht überliefert. Aber dafür die Kopfnuss, die der verärgerte «Schwimmer» dem Übeltäter nach der Plansch-Einlage verabreichte. Da werden auch Erinnerungen an eine gewisse Szene im WM-Final von 2006 in Berlin zwischen Frankreich und Italien wach.

Auf jeden Fall scheint der Fussball in Saudiarabien auch einen gewissen nautischen Unterhaltungswert zu haben. Was beweist, wie vielseitig diese Sportart im Wüstenstaat ist.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch