Zum Hauptinhalt springen

«Benaglio bewegt sich zu häufig im Durchschnitt»

Deutschlands ehemaliger Nationalgoalie Jens Lehmann hat eine klare Meinung über die Torhüter von heute. Auch über die Schweizer Nummer 1.

Peter Birrer, München
Jens Lehmann scheute sich schon als Spieler nicht vor klaren Meinungen. Und auch jetzt vor der WM nicht.
Jens Lehmann scheute sich schon als Spieler nicht vor klaren Meinungen. Und auch jetzt vor der WM nicht.
Keystone

Er ist eilenden Schrittes unterwegs, trägt Anzug, hat eine Aktenmappe bei sich, und es fällt sofort auf: Das Wettkampfgewicht hätte er noch. Aber Jens Lehmann (44) ist Torhüter im Ruhestand, im Sommer wird er vielleicht Trainer. So sagt er das. Für Deutschland bestritt er 61 Länderspiele, legendär war sein Auftritt im Penaltyschiessen gegen Argentinien im WM-Viertelfinal 2006, als er einen Spickzettel mit den Schussgewohnheiten der Gegner aus den Stulpen zog – und prompt zwei Penaltys hielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen