Zum Hauptinhalt springen

Begehrte Schweizer

Frei, Drmic, Behrami, Inler, Mehmedi: Heute treten sie für die Nationalmannschaft an – und demnächst vielleicht für einen neuen Club. Was die Gerüchte besagen.

Sind begehrt, die Spieler der Schweizer Nationalmannschaft.
Sind begehrt, die Spieler der Schweizer Nationalmannschaft.
Keystone

Obschon die Nationalmannschaft heute Abend gegen Liechtenstein spielt, dürften einige Akteure mit ihrem Kopf woanders sein. Denn ihre Zukunft ist ungewiss: Einige sind mit ihrem Club abgestiegen, andere werden von Vereinen umworben – und wiederum andere sind im Verein unerwünscht. Eine Übersicht:

----------

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.