Zum Hauptinhalt springen

Beckenbauer-Millionen flossen nach Katar

War die Fussball-WM 2006 gekauft? Die Ermittler decken Zahlungen über die Schweiz in den Golfstaat auf.

Wehrt sich gegen «ehrverletzende Tatsachenbehauptungen»: Ex-DFB-Chef Theo Zwanziger.
Wehrt sich gegen «ehrverletzende Tatsachenbehauptungen»: Ex-DFB-Chef Theo Zwanziger.
EPA/Rainer Jensen, Keystone
1 / 1

Lange bestand der Verdacht, jetzt herrscht Gewissheit: Vor der Vergabe der WM 2006 nach Deutschland ist Geld geflossen. Dies ergaben Ermittlungen der Anwaltskanzlei Freshfields, die im Auftrag des Deutschen Fussballbundes (DFB) entsprechenden Vorwürfen nachgegangen war und diese Untersuchung nun in Frankfurt vorstellte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.