Zum Hauptinhalt springen

Alte Liebe und neuer Leader

Am Freitag findet auf dem Spitalacker der Burkhalter-Cup statt. Mit YB, Xamax und einem alten Bekannten.

dwu
Debütiert der neue Abwehrchef Fabian Lustenberger heute im YB-Trikot?
Debütiert der neue Abwehrchef Fabian Lustenberger heute im YB-Trikot?
Raphael Moser

Joël Magnin hat aufwühlende Tage hinter sich: Nach 17 Jahren als Spieler und Trainer (zuletzt der U-21) verliess er Ende Mai YB. Er tat es in der Annahme, Xamax in der Challenge League zu übernehmen. Doch dann drehten die Neuenburger Anfang Juni in einer verrückten Partie in Aarau das 0:4 aus dem Barrage-Hinspiel und sicherten sich den Ligaerhalt im Elfmeterschiessen in extremis. Der 48-Jährige coacht künftig in der Super League. Ein lang gehegter Wunsch geht in Erfüllung.

Heute könnte es beim kultigen Burkhalter-Cup auf dem Spitalacker bereits zum Duell mit seinem langjährigen Arbeitgeber kommen. Im Final, sofern Magnins Team den Halbfinal gegen Breitenrain (17 Uhr) und YB seinen gegen Challenge-League-Absteiger Rapperswil-Jona (18 Uhr) gewinnt.

Oder im Spiel um Rang 3, sollten beide Favoriten wider Erwarten verlieren. Die Partien dauern jeweils 45 Minuten, der Final ist auf 20 Uhr angesetzt. Das Turnier ist traditionsgemäss der erste Test der Vorbereitung auf die neue Saison, die einen Monat später beginnen wird. YB startet am Sonntag, 21. Juli, mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger Servette (16 Uhr). Magnin und Xamax gastieren einen Tag vorher in Thun.

Panne in Basel

Bei YB dürften heute Abwehrchef Fabian Lustenberger und Offensivkraft Marvin Spielmann debütieren, auch der letzte Saison an Aarau verliehene Linksverteidiger Linus Obexer könnte mittun. Der 22-Jährige war gestern auf der Homepage des FC Basel im Kader aufgelistet, YB wusste von nichts. FCB-Pressesprecher Simon Walter erklärt den vermeintlichen Transfer als «Panne», die beim «Aufräumen» der Website passiert sei. Es ist ein Beweis mehr für das Chaos, das derzeit in Basel herrscht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch