Zum Hauptinhalt springen

Aarau schöpft Hoffnung

Der FC Aarau gewinnt erstmals seit dem 5. Oktober wieder. In Vaduz setzt sich das Schlusslicht mit 2:0 durch.

Aarauer Glücksgefühle: Dante Senger (l.) und Stephan Andrist feiern die Führung in Vaduz.
Aarauer Glücksgefühle: Dante Senger (l.) und Stephan Andrist feiern die Führung in Vaduz.
Keystone

Die Aarauer mussten bis zur 90. Minute bangen, ehe ihr erster Auswärtssieg in der laufenden Saison perfekt war. Dann erzielte Moreno Costanzo das erlösende 2:0 gegen den FC Vaduz. Nach der Vorlage von Stephan Andrist hatte Petar Sliskovic zunächst noch über den Ball geschlagen.

Die FCA-Führung in der 32. Minute fiel in die Kategorie «besonders sehenswert»: Dante Senger war mit einem herrlichen Distanzschuss erfolgreich. Vaduz war dem Ausgleich in der 66. Minute am nächsten, als Nasser Aliji mit einem Aufsetzer aus 30 Metern den Pfosten traf.

Aarau liegt nun zumindest vorübergehend nur noch drei Punkten hinter dem rettenden 9. Platz und dem FC Luzern. Der FCL trifft heute noch auf GC.

Vaduz - Aarau 0:2 (0:1)

3835 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 32. Senger 0:1. 90. Costanzo (Andrist) 0:2.

Vaduz: Jehle; von Niederhäusern (55. Untersee), Kaufmann, Stahel, Aliji; Kryeziu, Muntwiler, Ciccone; Neumayr, Burgmeier (70. Pak), Lang (46. Schürpf).

Aarau: Mall; Nganga, Thaler, Garat, Jaggy; Burki; Andrist, Lüscher (77. Costanzo), Radice, Djuric (59. Jäckle); Senger (35. Sliskovic).

Bemerkungen: Vaduz ohne Cecchini, Flatz, Grippo, Pergl (alle verletzt), Hasler (rekonvaleszent) und Kuzmanovic (krank), Aarau ohne Gauracs, Gygax (beide verletzt) und Mickels (gesperrt). 35. Senger verletzt out (rechter Fuss). 66. Pfostenschuss von Aliji. Verwarnungen: 64. Jaggy (Foul). 65. Nganga (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch